Fußball WSV Rathenow-Premnitz 1991/1992

WSV Rathenow-TSV Chemie Premnitz 2:1

Torfolge: 1:0 Waes (13./Eigentor) 2:0 Freimuth (61.) 2:1 Marschner (80.)

Zuschauer:

 

2:1-Sieg für WSV war schwer erkämpft

Wer geglaubt hatte, daß die Kicker vom WSV Rathenow im Nachholepunktsspiel der Kreisklasse gegen TSV Chemie Premnitz eine leichte Aufgabe haben werden, wurde doch bald enttäuscht. Die Chemie-Elf erwies sich als ein starker Gegner. Dabei begann die Partie für die WSVer recht optimistisch. Eine scharfe Eingabe auf’s Chemie-Tor, geschlagen durch Bernd Rosenberg, führte durch ein Selbsttor von Kai Waes zur 1:0-Führung. Das geschah bereits in der 13. Minute. Durch diese schnelle Führung gelang den WSVern eine leichte Druckperiode. Aber auch die besten herausgespielten Chancen führten zu keinem Torerfolg, denn die gut eingestellte Chemie-Mannschaft machte alle Torchancen zunichte. Vor allen Dingen war es der Premnitzer Torwart Sebastian Franke, der durch gute Abwehrparaden sich auszeichnen konnte. Doch in der 61. Minute kam das erlösende Tor – die 2:0-Führung -erzielt aus der Nahdistanz durch Uwe Freimuth.

Es muß jedoch der Chemie-Elf bescheinigt werden, daß sie weiterhin lobenswert kämpfte. In der 80. Minute konnte Torsten Marschner das Anschlußtor für die Chemie-Kicker erzielen. Bei etwas mehr Glück wäre für sie auch ein Ausgleich möglich gewesen. Schließlich gab es auch bei den WSVern einige

Schwachpunkte. So fand Verteidiger Jörg Barth keine Bande gegen die schnellen Chemie-Stürmer, und die vielen Einzelaktionen von Ralf Schmidt und Uwe Freimuth waren auch nicht dem Mannschaftsspiel förderlich. Dennoch war der Sieg der WSVer verdient, aber die junge Chemie-Elf hat für die Zukunft noch viele Trümpfe in der Hand.

Im Vorspiel hatte WSV Rathenow II die Kreisklassen-Elf TSV Brettin/Roßdorf zum Freundschaftsspiel zu Gast und mußte trotz guten Spiels eine 1:2-Niederlage hinnehmen, Das Tor für den WSV hatte Peter Troge erzielt.

Heinz Romeike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.