Wintercup+FS Premnitz-Pessin 2010/2011

   Fußball

   Zusammenfassung

   3.Wintercup+Freundschaftsspiel gegen Pessin

 

 

 

 

Freundschaftspiel

Chemie Premnitz – Blau Weiß Pessin 4:0 (3:0)

Next>>>>>> Bilder

Rumpftruppe bezwingt Pessin !

In einem weiteren  Testspiel empfing der TSV Chemie Premnitz den Kresiligisten Blau Weiß Pessin. Beide Mannschaften hatten mit argen Besetzungsproblemen   zu kämpfen. Beim TSV standen mit Rotter, Krause, Kaiser, Schönfeldt, Neudorf, Kremp, Schröder und Stuhlmacher gleich 8 Spieler nicht zur Verfügung. Trotzdem lieferte der TSV eine ordentliche Leistung ab.

Einziger Kritikpunkt , wie in der Vorwoche ließ man beste Möglichkeiten ungenutzt. Im Abschluß fehlt es an der Konzentration oder der Blick für den besser postierten Mitspieler.  Nach Toren von Posorski (12.), Rades (25. ) und einem Eigentor  (37.) führte Premnitz zur Pause bereits 3:0. Wie schon in der 1. Halbzeit blieb Premnitz auch in der 2. Halbzeit die tonangebende Mannschaft. Spielerisch gefällig  kam man zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Das Tor zum 4:0 Endstand besorgte Buddeweg mit einem schönen Distanzschuß.Somit scheint der TSV eine Woche vor dem Gipfeltreffen der Landesklasse  West gut gerüstet. Gegner FK Hansa Wittstock ließ im Nachholspiel gegen Schenkenberg nichts anbrennen und schickte die Emporelf mit einem 4:0 auf die Heimreise.  Sollte das Spiel in Wittstock ausfallen, empfängt der TSV am kommenden Samstag um 13.00 Uhr die A-Junioren des BSC Süd 05 Brandenburg. Premnitz: Eichler,  Fischer (60. O.Krause) Freidank, Weser, Huxdorff, Buddeweg, Steinhoff, Gäde, Block, Rades, Posorski (Thiedeke),

————————————————————————————————————————————–

3.Wintercup 2011

Mit 12 Punkten und 10:0 Toren gewinnt die 1.Mannschaft den 3.Wintercup

Next>>>>>> Bilder

Gastgeber gewinnt den III. Wintercup !

Mit 12 Punkten und 10: 0 Toren gewann der TSV Chemie Premnitz am Freitagabend den III. Premnitzer Wintercup. Neben dem Sieger gingen der Mögeliner SC, FC Rot Weiß Nennhausen , FSV Optik Rathenow und der TSV II an den Start.  In den insgesamt 10 Spielen sahen die Besucher immerhin 27 Treffer. Premnitz I hatte nur im Spiel gegen die II. Premnitzer Mühe . Ansonsten gewann man die Spiele sehr souverän. Auf Platz kam am Ende der TSV II vor Rot Weiß Nennhausen dem Mögeliner SC und dem FSV Optik Rathenow II auf Platz 2 ein.

Alle Spiele auf einen Blick:

1.                Mögeliner SC     – Optik Rathenow II              3:1

2.                TSV II               –  R.W. Nennhausen             2:1

3.                TSV I                –  MSC                                   2:0

4.                Optik RN  II      –  TSV II                                  1:0

5.                Nennhausen    –  TSV I                                   0:2

6.               MSC                 –   TSV II                                 0:3

7.               Optik RN II        –   Nennhausen                      2:3

8.               TSV II                –  TSV I                                   0:1

9.               Nennhausen    –   MSC                                   1:0

10.             TSV I                – Optik RN                              5:0

Endstand:

1.TSV Chemie Premnitz I                10 Tore            12 Punkte

2. TSV Chemie Premnitz II                5:2                     6

3. FC Rot Weiß Nennhausen            4:6                     6

4. Mögeliner SC                                  3:6                     3

5. FSV Optik Rathenow II                   4:11                   3


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.