Hallenturnier E-Jugend+Kreipokal A-Jugend 2016/2017

Zum ersten Pflichtspiel des Jahres mussten unsere A-Junioren heute nach Treuenbrietzen reisen und das Achtelfinale des Kreispokals gegen die SpG. Treuenbrietzen/Niemegk bestreiten.
Bei äußerst schlechten äußeren Bedingungen sollte über die gesamte Spielzeit kein flüssiges Spiel zustande kommen, wobei sich der TSV noch bemühte das Beste aus den Platzverhältnissen rauzuholen. Der Gastgeber zeigte sich als nicht ebenbürtig, so dass das Spiel bereits nach 20 Minuten entschieden war. Zunächst traf Gero Hilger aus kurzer Distanz (8.), ehe Jakob Woite und Hans Büchner nach hohen Eingaben zur Stelle waren (12. &. 18.) und Chemie mit 0:3 in Front brachten.
Torwart Gedeon Braune musste nur einmal im ersten Durchgang eingreifen, als er einen Fernschuss sicher parierte. Den Schlusspunkt unter Halbzeit eins setzte Jannis Braatz, der nach feiner Einzelleistung auf 0:4 erhöhte.
Die Premnitzer Trainer nutzten bereits in der Pause alle Wechselmöglichkeiten und gaben allen Spielern die Chance sich für die nächsten Aufgaben anzubieten.
Die SpG. verteidigte im zweiten Durchgang besser und Chemie verwaltete den sicheren Vorsprung ohne zu glänzen. Die besten Möglichkeiten vergaben Adam Brauer und Hans Büchner, so dass kein weiterer Torerfolg verzeichnet werden konnte. Bei den wenigen Gegenstößen hatte die Mannschaft sogar Glück, nicht noch ein unnötiges Gegentor zu kassieren.
Am Ende blieb es beim mehr als sicheren 0:4 Pokalerfolg für den TSV – das Team steht damit im Viertelfinale des Kreispokals!
Für das nächste Wochenende sucht Premnitz noch kurzfristig einen Testspielgegner, da die Mannschaft aus Caputh ihre Elf zurückzog, ehe es am 19.03. gegen Fortuna Babelsberg schon zum Spitzenspiel der Havellandliga kommt.

Aufstellung:
Gedeon Braune (Philipp Zube), Jakob Woite, Clemens Meyer, Louis Pollak (Justin Ranke), Gero Hilger, Hans Büchner, Philip Achilles, Jannis Braatz (Gino Lucke), Ian Krähenbühl (Adam Brauer)

Tore:
0 : 1 Gero Hilger 8.
0 : 2 Jakob Woite 12.
0 : 3 Hans Büchner 18.
0 : 4 Jannis Braatz 44.

E-Jugend
Viel Lehrgeld mussten unsere E-Junioren heute in Berlin zahlen. In einem rundum klasse organisierten Hallenturnier, bei dem in einer Doppelstockhalle auf 2 Ebenen gespielt wurde, musste man wieder und wieder die Überlegenheit des jeweiligen Gegners anerkennen.
Am Ende reichte es nur zu 2 Siegen. Dem gegenüber standen 9 mehr oder weniger deutliche Niederlagen. Somit musste man sich mit Platz 10 begnügen.

Eine wirklich herausragende Leistung zeigte einmal mehr Keeper Benjamin Lübge. Völlig zu Recht wurde er von der Turnierleitung zum besten Keeper des Turniers ernannt!

E-Jugend
Am kommenden Sonntag bestreiten unsere E-Junioren ihr letztes und gleichzeitig größtes Hallenturnier in diesem Winter.
Der Einladung vom SSC Teutonia Berlin folgend, trifft man in Spandau auf insgesamt 11 Gegner!
Neben diversen Teams aus Berlin und Umgebung wie z.b. Wilmersdorf, Rudow, Lichtenrade, Staaken oder Perleberg, werden auch 2 polnische Mannschaften aus Stettin um den Turniersieg kämpfen!
Bleibt abzuwarten, wie sich unsere Kids in diesem Teilnehmerfeld verkaufen. Eine echte Standortbestimmung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.