Fußball Vorbereitung Rhinow-Premnitz 2005/2006

Premnitzer vergeigten den ersten Test

In Rhinow schaffte Premnitz nur ein 1:2 2005/2006

Rhinow (kai). Nach zwei Trainingseinheiten reiste der TSV Chemie Premnitz am Samstagnachmittag zum ersten Test nach Rhinow. Der TSV mußte dabei auf immerhin sieben Stammkräfte verzichten. Fehlberg, Block, Seil, Briese, Boltze um nur einige zu nennen standen nicht zur Verfügung.

Der TSV traf auf einen jungen, ehrgeizigen Gegner, dem die Sommerpause nicht anzumerken war. Die Gastgeber waren von Beginn an hell wach und kamen nach einer kurzen Phase des Abtastens zu einigen sehr guten Möglichkeiten. Nur im Abschluss haperte es, sonst wäre eine klare Führung zur Pause durchaus möglich gewesen. Die einzige klare Premnitzer Chance vergab der junge Sebastian Boltze in der 40. Minute. Zuvor brachte Dahlmann, aus stark abseitsverdächtiger Position, die Platzherren verdient mit 1:0 in Führung.

Nach der Pause versuchte der TSV, das Spiel an sich zu reißen, fing sich aber bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff einen Konter zum 2:0 ein. Torschütze war M. Haas. So gefällig das Spiel der Premnitzer nach vorn auch aussah, in der Defensive offenbarten sich enorme Schwächen. Die konditionellen Probleme waren offensichtlich. So kamen die Rhinower immer wieder zu hochkarätigen Kontermöglichkeiten, die jedoch reihenweise vergeben wurden. Aber auch der TSV hatte noch seine Möglichkeiten. S. Bolzte vergab in der 62. Minute eine hundertprozentige Chance. In der 72. Minute machte er es dann besser. Nach einem Diagonalpass von Kapitän Ch. Ohle zog S. Boltze auf und davon und lupfte den Ball über den Rhinower Schlussmann. Wenig später ließ R. Kersten eine klare Chance zum Ausgleich aus, als er ohne Bedrängnis aus Nahdistanz am Rhinower Schlussmann scheiterte. Am Ende stand ein verdienten 2:1 Erfolg für die Rhinower Fußballer zu Buche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.