U17-Falkensee III 3:0 2015/2016

Ein schwer erkämpftes 3:0 konnte unsere U17 nach nicht zufriedenstellenden 80 Minuten gegen den Tabellenletzten SV Falkensee/Finkenkrug III erreichen.
Die Gäste reisten allerdings nicht mit ihrer eigentlichen Besetzung an, vielmehr traf der TSV auf einen Großteil der Brandenburgliga-Mannschaft der C-Junioren, die eine taktisch clevere Spielweise an den Tag legten.
Premnitz hatte das Glück schnell ins Spiel zu finden und frühzeitig in Führung zu gehen.
Nach drei Minuten traf Hans Büchner aus abseitsverdächtiger Position und nur vier Minuten später erhöhte unser Kapitän nach einer Ecke auf 2:0, wobei der Gästekeeper ordentlich mithalf.
Chemie schien die Partie im Griff zu haben und kam über Philip Achilles, Niklas Haase und Lucas Witschel zu weiteren Großchancen. Mit zunehmender Spieldauer verlor man allerdings die Zielstrebigkeit und musste durch einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr um einen Gegentreffer fürchten.
Auch nach dem Seitenwechsel sollte sich das Bild nur wenig ändern. Der TSV hatte den Ball und Falkensee versuchte aus einer massiven Defensive schnell nach vorne zu spielen.
Die Premnitzer Hintermannschaft stand nun aber sehr sicher und sollte sich keine einfachen Fehler mehr erlauben. Was das Offensivspiel angeht, da muss sich die Mannschaft den Vorwurf gefallen lassen, mit zu wenig Tempo und Geradlinigkeit auf das entscheidende Tor gespielt zu haben. Zwar kam man über Hans Büchner und Adam Brauer zu zwei weiteren Großchancen, doch insgesamt sollte das für die kommenden Aufgaben zu wenig gewesen sein.
Dass kurz vor dem Abpfiff doch noch der dritte Treffer fiel, lag wieder einmal an der guten Verwertung von Standardsituationen. Eine abgewehrte Ecke kam zurück zu Lucas Witschel, er flankte perfekt in die Mitte, wo Jakob Woite nur noch einköpfen musste.
Mit diesem Sieg steht unser Team wieder an der Tabellenspitze bei noch zwei ausstehenden Spielen. Am Sonntag muss der TSV die Spitzenposition beim starken Rückrundenteam von Turbine Potsdam verteidigen. Die Potsdamer verloren nach der Winterpause noch keine Partie und haben sich damit auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Niklas Haase, Philip Achilles (Justin Ranke), Hans Büchner, Maximilian Hecht (Florian Kromp), Gino Lucke (Elias Sandowski), Lucas Witschel und Adam Brauer (Ian Krähenbühl)

Tore:
1 : 0 Hans Büchner 3.
2 : 0 Hans Büchner 7.
3 : 0 Jakob Woite 78.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.