Fußball Premnitz-Wiesenburg 1992/1993

TSV Chemie Premnitz-TSV Wiesenburg 4:1

Mit Andre Kather kam beim TSV Chemie die Wende

Mit 8:12 Punkten stellten sich die Wiesenburger Fußballer zum Punktspiel der Kreisliga in Premnitz vor. Der Gastgeber galt als klarer Favorit, standen doch bis dahin 14:4 Punkte auf der Habenseite. Erneut hatten die TSVer auf heimischem Rasen einige Schwierigkeiten um die Gäste in den Griff zu bekommen. Beide Teams boten in den ersten 45 Minuten nur Stückwerk, und vieles blieb dem Selbstlauf überlassen. Auch mit Beginn der zweiten Spielhälfte plätscherte das Spiel so dahin. Jan Berner vergab Möglichkeiten am laufenden Band, wobei er allein das Spiel hätte entscheiden können. Erst ein Tor der Gäste, mit Hilfestellung der Gastgeber, in der 62. Minute rüttelte die TSVer wach.Die Einwechslung von Andre Kather führte dazu, daß bereits zwei Minuten später Mathias Mätzke für den  Ausgleich sorgte.Von nun an spielte sich fast alles nur noch in der Hälfte der Wiesenburger ab, und weitere Tore waren nur eine Frage der Zeit. So erzielte Thomas Marschner zunächst das 2:1 (72. Minute),nachdem er von Bernd Rosenberg  freigespielt  wurde und drei Minuten später das 3:1 für die Gastgeber. Zu seinem Tor kam Jan Berger,dann doch noch acht Minuten vor dem Spielende.

             Ulrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.