Fußball Premnitz-Roskow 1992/1993

TSV Chemie Premnitz-SV Havelland Roskow 3:2

Glücklicher Erfolg

Premnitz schlug Tabellenführer 3:2

Das Fußball-Punktspiel in der Kreisliga, der Erste Roskow gegen den Dritten Premnitz, fand unter hervorragenden Bedingungen statt – vom Wetter und auch von den Platzverhältnissen her. 150 Zuschauer waren aber vom Spielerischen dieser Spitzenbegegnung enttäuscht, was besonders für den Gastgeber TSV Chemie zutraf. Der Ball wurde zeitweilig planlos durch die Gegend gedroschen, das Abspiel kam selten an, Abstimmungsfehler in der Abwehr waren ebenfalls nicht zu übersehen. Dieses führte in der 37. Minute zum Ausgleich, nachdem Bernd Rodsenberg die TSVer drei Minuten zuvor mit einem sehenswerten 25m-Schuß in Führung gebracht hatte. Einigen Spielern des TSV fehlte an diesem Tage Spritzigkeit, letzter Einsatz und Übersicht. Als die Roskower in der 53. Minute durch einen Freistoß zum 2:1 kamen – hier fühlte sich niemand von Premnitzer Seite, einschließlich Torwart Sebastian Franke, für den Ball verantwortlich – schien das Spiel für den Tabellenführer gelaufen. Noch gaben die Premnitzer nicht auf. Jan Berner besorgte nach einem Freistoß von Bernd Rosenberg mit einer Bogenlampe den Ausgleich. Als Thomas Marschner sieben Minuten vor dem Spielende mit letztem Einsatz den Ball über die Linie beförderte, war die Freude riesengroß. Wurde doch damit die Auswärtsniederlage in Roskow ausgebügelt und Platz 3 gefestigt. Ein glücklicher Erfolg der Premnitzer Mannschaft, die sich in den letzten Minuten einer mit Macht angreifenden Roskower Mannschaft erwehren mußte. Nach diesem Erfolg können die TSVer nun auf zehn erfolgreiche Spiele in Folge verweisen.

Ulrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.