Fußball Premnitz-Rheinsberg 1995/1996

 

Endlich drei Punkte

Premnitz Fußballer gewannen 3:1 gegen Rheinsberg

122 Fans konnten jubeln, gelang doch ihrer Mannschaft im Punktspiel der laufenden Saison mit 3:1 Toren gegen Blau/Weiß Rheinsberg ein voller Erfolg.

Die Gastgeber begannen verheißungsvoll gegen die körperlich überlegenen Gäste. Schon in der 3. Minute hatte es Jan Berner vor den Füßen, das 1:0 zu erzielen. Er zögerte zu lange, und damit war diese Chance vergeben.Als die Blau-Weißen sich stürmischer Angriffe der TSV´er zu erwehren hatten, konnte Abwehrspieler Uwe Fischer den Ball nur noch zu seinem Keeper zurückgeben, was zu einem indirekten Freistoß, sieben Meter vor der Torlinie entfernt, führte. Bernd Rosenberg traf, und der Ball zappelte in der 12. Minute erstmals im Netz der Rheinsberger.Das beflügelte die Premnitzer, die nun auf ein zweites Tor drängten, was ihnen auch 15 Minuten später gelang. Matthias Mätkze legte vor, und Thomas Marschner vollendete.Nur einmal, in der 38. Minute, besaßen die Rheinsberger eine Chance, als die Abwehr einen Moment nicht im Bilde war. Steve Lucke bügelte aus, und so gingen die Gastgeber mit diesem Ergebnis erst einmal in die Pause.

Zuschauer und Spieler staunten nicht schlecht, als die Gäste wie umgewandelt aus der Kabine kamen und drei Minuten nach Wiederbeginn den Anschlußtreffer erzielten, nachdem Mathias Mätkze unmittelbar zuvor freistehend nicht traf. Die TSVer behielten die Übersicht, und durch den Wechsel, Heiko Fräßdorf kam für Dirk Briese (63.), kam wieder frischer Wind in das Premnitzer Spiel. Es dauerte immerhin bis zur 85. Minute,bis Dirk Reinefeld den Blau-Weißen den endgültigen K. O. versetzte. Glück hatten die Premnitzer aber auch, als die Rheinsberger in der 64. Minute an Rainer Just im Premnitzer Tor scheiterte,der damit zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich verhinderte. U. H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.