TSV-Jüterbog 1965/66

24.04.1966

 

BSG Chemie Premnitz-Lok Jüterbog 2:2

 

2:0 führten die Jüterboger nach 26 Minuten durch Tore von Meier und Schmors nicht unverdient, zumal die Gäste das schnelle und direkte Spiel bevorzugten. Premnitz dagegen wirkte langsam, zum Teil umständlich. Erst ein Selbsttor (58. Riebe) ließ die Premnitzer noch einmal hoffen, wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Fischer (75.) schaffte es per Kopf, und von nun an waren die Jüteboger nur noch auf Halten des Ergebnisses bedacht,was ihnen mit viel Glück und Geschick auch gelang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.