Fußball Premnitz-Damsdorf 1992/1993

TSV Chemie Premnitz-Blau-Weiß Damsdorf 1:2 

 

Das Punktspiel in der Fußball-Kreisliga zwischen dem TSV Chemie und Blau-Weiß Damsdorf wurde zu einer einzigen Enttäuschung für den Gastgeber. Wie schon in vielen Spielen zuvor fanden die Spieler um Kapitän Steve Lucke überhaupt nicht zu ihrem Spiel, und das über die gesamten 90 Minuten. Die Bälle wurden planlos nach vorn gedroschen und erreichten nur selten einen Mitspieler.Als die Damsdorfer in der 23. Minute mit 1:0 in Führung gingen, leistete die Abwehr eine erste Hilfestellung. Boten sich Chancen für den TSV, so durch Berner, Fräßdorf und Marschner, wurden diese vergeben.Das Ecken Verhältnis stieg für die Blau-Weißen auf 5:0 und unterstrich, daß sich die Gäste bemühten, die Premnitzer nicht ins Spiel kommen zu lassen.

So dauerte es immerhin bis zur 62. Minute, als Berner endlich für den Gastgeber den Ausgleich erzielte. Er hatte es auch vor den Füßen,zwölf Minuten später die TSVer in Führung zu bringen. Doch wurde diese Möglichkeit,so auch weitere durch   Fräßdorf (rackerte über 90 Minuten) vergeben. Torjäger Marschner erging es nicht viel besser. Ob mit Weitschüssen oder aber aus Nahdistanz, auch er hatte die falschen „Schußstiefel“ an und traf nicht. Als sich alles schon mit dem 1:1 abgefunden hatte, erzielten die Damsdorfer sechs Minuten vor Spielende nach einer weiteren Unsicherheit in der Abwehr das 2:1. Ein Foulelfmeter für Premnitz, zwei Minuten später, konnte von Lucke nicht zum Ausgleich genutzt werden, so daß mit dieser 1:2 Heimniederlage gegen Damsdorf (6:24 Punkte) vom Tabellenletzten in Premnitz für eine Riesenüberraschung gesorgt wurde.                          Ulrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.