Fußball Premnitz-Brück 1993/1994

TSV Chemie Premnitz-FSV Brück 2:1 (1:0)

 

Fußball-Kreisliga 

Glücklicher Erfolg für TSV Chemie

53 Zuschauer sahen die Schneeballschlacht zwischen dem TSV Chemie und dem FSV Brück. Den besseren Start hatten die Gastgeber, die bereits nach fünf Minuten durch Matthias Mätzke in Führung gingen. Die weiteren zwei Tore, so der Ausgleich von Brück in der 23.und die erneute Führung der TSVer in der 30. Minute, wurden durch Eigentore von Steve Lucke (Premnitz) und Gunnar Jacobi (Brück) erzielt. Dabei blieb es.Insgesamt ein glücklicher 2:1-Erfolg der TSVer. Heiko Fräßdorf rackerte erneut über 90 Minuten, auch er konnte keine Linie in das Premnitzer Spiel bringen. Die Gäste waren optisch überlegen, konnten aber daraus kein Kapital schlagen. Die Ausgleichsmöglichkeit kurz vor Spielende machte Sebastian Franke zunichte, als er den Ball aus dem Dreiangel holte.     Ulrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.