Testspiel Falkensee-U19 2016/2017

Zum letzten Test reisten unsere A-Junioren heute ins Osthavelland zum Brandenburgligisten der B-Junioren des SV Falkensee/Finkenkrug. Wie schon in der letzten Woche zeigte der TSV zwei Gesichter, wobei die heutige erste Halbzeit als desolat bezeichnet werden kann. Chemie ließ so gut wie alle Tugenden vermissen, die zum Fussball spielen erforderlich sind und hatte Glück, dass es zur Halbzeit nur 3:0 für den Gastgeber stand. Zu keiner Zeit fand der TSV ins Spiel – man gewann keine Zweikämpfe, sorgte für keine Entlastung und zeigte zudem im taktischen und technischen Bereich ungewohnte Schwächen.
Die Halbzeitansprache fiel entsprechend deutlich aus und nach einigen Wechseln und Umstellungen machte es die Mannschaft nach Wiederanpfiff deutlich besser. Zwar brauchte Premnitz erneut gut zehn Minuten und hatte Glück, dass ein Freistoß des SV nur an die Latte klatschte, doch dann ging ein Ruck durch das Team. Mit den ersten Annäherungsversuchen scheiterten Lucas Witschel und Adam Brauer, ehe Louis Pollak in der 65. Minute zum 3:1 verkürzte.
Nur fünf Minuten später kam der TSV zum Anschlusstreffer. Adam Brauer schob ein und Chemie witterte seine Chance. Mit zunehmender Spielzeit schwanden sichtlich die Kräfte der Falkenseer und Premnitz erspielte sich riesige Torchancen, die jedoch reihenweise vergeben wurden. Aufgrund der schwachen ersten Halbzeit und der ungenügenden Chancenverwertung am Spielende verlor Chemie verdient mit 3:2. Es bleibt noch eine Trainingswoche, um an den Schwächen zu arbeiten, da am nächsten Sonntag das Pokalachtelfinale bei der SpG. Treuenbrietzen/Niemegk ansteht.

Aufstellung:
Philipp Zube (Gedeon Braune), Jakob Woite, Louis Pollak, Florian Kromp (Alex Eichhorn), Philip Achilles, Lennart Böhm, Hans Büchner, Justin Ranke (Jannis Braatz), Gino Lucke (Clemens Meyer), Lucas Witschel und Ian Krähenbühl (Adam Brauer)

Tore:
1 : 0 Marcel Molenda 10.
2 : 0 Marten Tschatschanidse 28.
3 : 0 Marten Tschatschanidse 38.
3 : 1 Louis Pollak 65.
3 : 2 Adam Brauer 70.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.