Fußball Test Tangermünde – Chemie Premnitz 2012/2013

Saxonia Tangermünde – Chemie Premnitz 0:1 (0:1)

Premnitz gewinnt Testspielauftakt in Tangermünde

Am Samstag bestritten die Männer des TSV Chemie Premnitz ihr erstes Testspiel im Jahr 2013. Der Gegner war, mit dem Landesklassenvertreter Saxonia Tangermünde, gleich eine Standortbestimmung.

Premnitz musste urlaubsbedingt auf die beiden Torleute Rotter und Hegner verzichten, so stand Sebastian Kremp im Tor, der seine Sache sehr gut machte. Auf schneebedecktem Boden waren es zunächst die Gastgeber, die das Spiel bestimmten. Nach 5 Minuten ging ein Freistoß aus guter Position über das Premnitzer Gehäuse. Im Gegenzug kam Neuzugang David Paege zu einer ersten Möglichkeit. Aus dem daraus resultieren Eckball fiel dann die TSV-Führung. Stuhlmacher brachte den Ball auf den ersten Pfosten, wo Krause mit dem Kopf zur Stelle war. Chemie zog sich jetzt zurück und versuchte die Räume eng zu halten. Das gelang nicht immer, sodass Tangermünde immer wieder zu guten Chancen kamen. Genutzt werden konnte keine davon, war doch entweder Kremp oder die Latte zur Stelle, um zu retten. Aber auch der TSV hatte immer wieder seine Möglichkeiten im Spiel nach vorne. Teilweise wurden diese Situationen aber zu umständlich zu Ende gespielt.

Nach der Pause sah man zunächst eine stürmende Premnitzer Mannschaft. Nach einem Zuspiel von Paege kam Hilmer zum Abschluss, konnte aber im letzten Augenblick noch geblockt werden. Wenig später hatte Lapin Pech, als sein Schuss auf der Linie geklärt werden konnte. Kurz danach schoss Paege knapp daneben. Auf der anderen Seite hätte Tangermünde nach einem Querschläger ausgleichen müssen. So war es vor allem der agile Paege, der immer wieder an Möglichkeiten für Premnitz beteiligt war. Der TSV hätte jetzt erhöhen müssen, scheiterte aber immer wieder an der eigenen Genauigkeit. So hätten Freidank, Krause, Hilmer oder Block alles klar machen können. Am Ende musste Premnitz noch einmal zittern, als Kremp einen gut getretenen Freistoß und nach einer Ecke klären konnte. Danach war Schluss und die Chemiker haben Selbstvertrauen getankt und die Neuzugänge einen guten Eindruck hinterlassen. „Es war ein guter Test und allemal besser, als in der Halle zu trainieren. Meine Mannschaft hat das ordentlich gemacht“, so Olaf Krause nach der Partie. Am nächsten Mittwoch spielt der TSV dann beim FSV Optik Rathenow.

Premnitz : Kremp, Block, Krause, Freidank, Zorr, Lindemann, Königsreuter ( 46. Lapin), Kaiser, Stuhlmacher, Hilmer, Paege

Vorbericht

Testspielauftakt bei Chemie

Am Samstag bestreitet der TSV Chemie Premnitz sein erstes Testspiel in diesem Jahr. Dabei geht es für die Rotter-Elf zum FSV Saxonia Tangermünde, welcher in der Landesklasse Sachsen-Anhalt unterwegs ist. Dort belegen die Elbestädter derzeit einen guten vierten Rang. Vor allem defensiv ist die Mannschaft stark und wird daher zu einem echten Prüfstein für die TSV-Männer.
Diese haben bereits zwei Wochen Training hinter sich und sollten daher körperlich schon auf einem guten Stand sein. Mit dem Beginn der Testspielreihe wird es nun darum gehen die Neuzugänge zu integrieren und auch taktisch einiges auszuprobieren. Der Anstoß im Stadion am Wäldchen in Tangermünde wird am Samstag um 13.00 Uhr erfolgen.

 zur Saisonübersicht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.