Stadtliga 7.Spieltag 2014/2015

Am 7.Spieltag der Stadtliga Premnitz gab es einen Führungswechsel an der Tabellenspitze. Im direkten Duell besiegten die Alte Herren Premnitz Team Postberg 2:0.

Für beide Mannschaften ging es um sehr viel, das sah man dem Spiel von Beginn an. Die Alte Herren Premnitz spielten im Angriff mit ihrer bewährten Taktik, und hatten dadurch, dass Mario Rotter als Feldspieler fungierte, einen Feldspieler mehr auf dem Parkett. Team Postberg zog sich tief in ihre Hälfte zurück und lauerte auf Konter. -> Bilder

Die erste ernst zu nehmende Chance hatte der Tabellenführer, doch Steven Herm scheiterte an Rotter, den Nachschuss setzte Thomas Krüger neben das Tor. (5.) 5 Minuten später beendeten der Pfosten und Peter Stolle den Tortraum von Sebastian Fehlberg. In der 11.Minute war Dirk Briese frei vor Peter Stolle, doch routiniert verhinderte er erneut die Führung. Diese fiel aber doch gleichzeitig mit dem Halbzeitpfiff. Die Alte Herren spielten einen schnellen Konter bis zum Ende aus, Lars Klemmer war der Torschütze.

In den zweiten 15 Minuten musste Team Postberg nun mehr tun. Doch gegen die clever stehenden Alte Herren erspielten sie sich kaum Torchancen. In einer, sehr unübersichtlichen Situation, rettete Mario Rotter, sowie die vielbeinige Abwehr den knappen Vorsprung. Auf der Gegenseite hatte Jan Berner Pech mit seinem Pfostenschuss (16.) . 10 Minuten vor dem Ende traf Dirk Briese und sorgte für die Vorentscheidung. Postberg konnte die restliche Zeit, auch mit einer 2-minütigen- Überzahlphase, nicht für das Anschlusstor sorgen.

Den 3.Platz festigte Grisuten mit einem ungefährdeten 9:0 Erfog über die Street Kickers. Bis zur 11.Minute konnte der Außenseiter das Spiel offen halten, doch mit Beginn des ersten Tores brachen alle Dämme . (3x Guido Block, 3xGunnar Hintz, 2x Frank Kestner, Ricardo Lüde)

Im dritten Spiel des Abends trafen der 1.FC Gänseblümchen und PWCV aufeinander. Gänseblümchen trat nach mehreren Wochen Pause wieder mit Sebastian Wichmann an, der ihrem Spiel sehr gut tat. Fast alle Offensivaktionen liefen über ihn. Die besseren Möglichkeiten hatte aber PWCV. So traf Felix Burkhardt in der 9.Spielminute nur den Pfosten und sorgte mit dem Pausenpfiff für das diesjährige Novum. Inmitten seines Torschusses, der ins Tor der Gänseblümchen ging, erklang die Halbzeitsirene. Kein Tor, mit 0:0 wechselten beiden Mannschaften die Seiten.

PWCV ging in der 20.Minute durch Heiko Bornstedt in Führung, die Felix Burkhardt 3 Minuten vor dem Ende auf 0:2 erhöhen konnte. Doch Gänseblümchen wehrte sich und kam durch Matthias Fischer zum Anschlusstreffer.(29.) Doch sollte es am Ende nicht mehr zu einem Punktgewinn reichen.

Mit Abschluss des 7.Spieltages ist die Hinrunde der Stadtliga beendet.

Erster sind die Alte Herren Premnitz mit 16 Punkten vor Team Postberg (15 Punkte), dicht dahinter lauert der Vorjahresmeister Grisuten ( 13 Punkte). PWCV(9 Punkte) und Premnitz 82 (6) belegen Platz 4 und 5. Am Tabellenende finden sich der 1.FC Gänseblümchen und die Street Kickers (jeweils 1 Punkt) wieder.

In der Torschützenliste führt nun Gunnar Hintz (7) zusammen mit Lars Klemmer (7) vor Eric Dohrn, Thomas Krüger und Philipp Rampf (jeweils 5 Tore).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.