Fußball Rot-Weiß Brandenburg-Premnitz 1992/1993

Rot-Weiß Brandenburg-TSV Chemie Premnitz 5:2

Die Rückspielrunde in der Fußball-Kreisliga begann für den TSV Chemie bei den Rot-Weißen in Brandenburg. 1:1 trennten sich beide Teams seiner Zeit in Premnitz.Dieser Teilerfolg sollte zumindest auch in Brandenburg erreicht werden, so meinte der Chef der Fußballabteilung vom TSV Chemie Günter Gottschalk. Daß es trotz spielerischer Überlegenheit nicht dazu kam,ist auf mangelnde Chancenverwertung und schlechtes Abwehrverhalten,aber auch darauf zurückzuführen,daß Trainer Rosenberg in diesem Spiel auf seine Stammspieler Mathias Mätzke und Marco Brückner Verzichten mußte.Trotzdem ging die 1:0-Führung, in der 43. Minute durch Thomas Marschner erzielt, gemessen an den Spieleanteilen durchaus in Ordnung.Dem Ausgleich der Brandenburger, in der 55. Minute erzielt, setzte erneut Thomas Marschner schon drei Minuten später das 2:1 entgegegen.Danach kamen die TSVer völlig von der Rolle.Nach erneutem Ausgleich (63. Minute) erhöhten die Gastgeber im 10-Minuten-Rhythmus auf das Endergebnis von 5:2.Lediglich Marschner und Fräßdorf konnten in diesem Spiel die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen.

Ulrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.