Premnitz-Stahl Brandenburg 1969/1970

 

Chemie Premnitz-Stahl Brandenburg 1:2 (1:1)

Chemie: Wittner, Scherbeck, Himburg, Trumpf, Michalzik, Möhring, Sandowski, Landhäuser (ab 56. Schulz), Fischer, Schubert, Mäß;

Stahl: Oechsle, Valentin, Ziem, Bindig, Kuhlmey, Klingbiel, Kriegbaum, Holler, Bannies (ab 71. Bennecke), Puhl, Mohrmüller.

Zuschauer: 1800.

Schiedsrichter : Beyer (Neustadt).

Torfolge: 0:1 Kriegbaum (3.), 1:1 Mäß (13.), 1:2 Mohrmüller (Handstrafstoß/73.)

Verdienter Erfolg der Gäste

Von unserem Berichterstatter ULRICH HAHN

Stahl unterstrich in Premnitz, daß die derzeit führende Position zurecht besteht. Alle Aktiven zeigten sich in hervorragender körperlicher Verfassung,und die mannschaft wirkte insgesamt geschlossener. Lobenswert, daß beide Vertretungen stets die Offensive suchten.

Selbst nach der 2 :1-Führung behielten die Havelstädter dieses Rezept bei. Der Gastgeber fand während der gesamten 90 Minuten nicht zu der Leistung, die er vor zwei Wochen gegen Babelsberg beim 3 :1 zeigte. Der Führungstreffer der Stahl-Elf hatte beim Platzbesitzer einen sichtlichen Schock hinterlassen. Den Chemikern stand außerdem das Glück zur Seite, als Wittner in der 55. Minute ein schon sicher geglaubtes Tor verhinderte und Ziem 8 Minuten später nur den Pfosten traf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.