Premnitz-M.Hennigsdorf 1970/1971

Chemie Premnitz-Motor Hennigsdorf 2:1(1:1)

Torfolge: 1:0 Möhring (16.), 1:1 Kalbe (29.),2:1 Möhring(53.)

Chemie: Wittner, Schulz, Himburg,Gabel, Schubert, Michalzik, Sandowski,Möhring,Mäß, Landhäuser, Hurtig (ab 83. Suhrbier).

Motor:  Berger, Willig,Bringmann,Becker (ab 83. Bolz), Poklitar, Hornauer, Strehmel, Ziesel (ab 60. Weingärtner), Jtalbe, Golz, Wittstock.

Schiedsrichter: Nowakowski Luckenwalde

Zuschauer: 1100

Möhring zweifacher Torschütze

Geht man von den Vorbereitungsspielen sowie der Zielstellung beider Mannschaften aus,so waren die Bialas-Schützlinge bei diesem Auftaktspiel Premnitz auf jeden Fall favorisiert. Ein

Kuriosum: kein Schiedsrichter zu diesem nicht gerade unbedeutenden Spiel. So übernahm der als Linienrichter an gesetzte Sportfreund Nowakowski die Spielleitung.Beide Mannschaften machten es ihm nicht leicht, was Fouls, Spielunterbrechungen sowie Verletzungen auf beiden Seiten zur Folge hatten. Motor, optisch überlegen, versuchte spielerisch zum  Erfolg zu kommen.Chemie dagegen wirkte einsatzstärker,was nicht zuletzt zum Doppelpunktgewinn führte. Chancen auf beiden Seiten boten sich genügend an. So in der 9. Minute, als der Pfosten für Berger rettete. In der 11. Minute schoss Golz freistehend an Wittner, Strehmel schoß  in  der  44. Minute  aus Nahdistanz über das Tor,uns schließlich setzte Möhring in der 66.Minute das Leder in aussichtsreicher Situation über die Querlatte.Auch als Motor in den letzten 20 Minuten alle auf eine Karte setzte,verstand man es nicht,die mit letztem Einsatz spielende Premnitzer Mannschaft aus den Angeln zu heben. VK Ullrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.