Fußball Premnitz-Jacobi All Stars 2009/2010

 

Banner-1.maenner

TSV empfing die Jacobi Deutschland All Stars !

Bilder


Watch Benefizspiel TSV Chemie Premnitz – Jacobi All Stars 2009 in Sport |  View More Free Videos Online at Veoh.com

 

Die Feierlichkeiten zum hundertjährigen Bestehen des TSV Chemie Premnitz reißen nicht ab.

Am vergangenen Sonntag gab es für alle Einwohner der Stadt einen besonderen Leckerbissen.

In einem von der Jacobi Carbons GmbH gesponserten Benefizspiel trafen die heimische erste Männermannschaft und die Jacobi All Stars aufeinander.

Schon beim Vorspiel der C-Jugend der SG Premnitz/Rathenow gegen Lok Brandenburg füllte sich das altehrwürdige Stadion der Chemiearbeiter, so das bis zum Anpfiff des Hauptveranstaltung kaum noch freie Plätze auf den Geraden auszumachen war.

Der feierliche Rahmen hätte an diesem Tag wahrlich nicht besser sein können. 26 Grad, hervorragendes Catering und der Spielmannzug des TSV Chemie Premnitz sorgten dafür, dass alle Zuschauer froh gestimmt die folgenden 90 Minuten erwarteten. Und sie wurden nicht enttäuscht.

Besser noch ! 12 Tore, gewitzte Spielzüge und irrsinnige Tricks ließen den geneigten Fußballfan das ein oder andere Mal mit der Zunge schnalzen.

Die 1.Mannschaft des TSV wollte an diesem Tag nicht nur schmückendes Beiwerk sein und hielt besonders in der 1.Spielhälfte voll dagegen. Diese endete gerechterweise auch mit einem 2:2 Unentschieden. In der zweiten Halbzeit ging nicht der etwas älteren Prominenz die Luft aus, nein, die in grün spielenden Gastgeber mussten dem hohen Tempo Tribut zollen. Zu verdenken war es ihnen nicht, spielten sie doch nur 24 Stunden vorher beim Spitzenreiter der Landesklasse West, dem Schönwalder SV.

So konnten die Stars wie Rainer Schütterle (Karlsruher SC) , Uli Borowka (SV Werder Bremen) , Michael Hartmann(Hertha BSC) Olaf Marschall(Lok Leipzig) und der Legende Otto Fräsdorf (ASK Vorwärts Berlin) einen gekonnten Angriffsversuch nach dem anderen vortragen, so das an der Anzeigentafel der Endstand von 4:8 vermerkt werden konnte. Kurz vor dem Ende dieser Partie schnellte das Stimmungsbarometer abermals in die Höhe, als mit Stefan Svanberg, der Geschäftsführer der Jacobi Carbons GmbH eingewechselt wurde. Das dieser geschickt mit dem Ball umzugehen weiß, wurde jedem gleich bewusst, konnte auch er sich in die lange Torschützenliste einreihen.

Doch das Ergebnis spielte an diesen herrlichen Sonntagabend eine zweitrangige Rolle. Vielmehr freuten sich die Mitglieder der Fußballabteilung des TSV, gehen doch die Hälfte des
Erlöses der Eintrittsgelder an die Jugendabteilung, während die andere Hälfte der Summe einem Kinderhilfsprojekt zu Gute kommt. Doch damit nicht genug . In der Halbzeitpause wurden attraktive Preise aus einer riesigen Lostrommel gezogen. So gab es auf allen Seiten glückliche und zufriedene Gesichter. Es könnte der Beginn einer großen Liebe zwischen der Stadt Premnitz und der Jacobi Carbons GmbH sein.

 

 

 

 

—————————-

 

TSV empfängt Jacobi Deutschland All Stars !

Vor wenigen Wochen erhielt die Abteilung Fußball des TSV Chemie Premnitz die Anfrage ob die Möglichkeit bestehe, ein Benefizspiel zu Gunsten der “ Kinderhilfe Organtransplantation “ in Premnitz durchzuführen. Als Initiator der Aktion gilt die Jacobi – Carbons GmbH. Nach kurzer Rücksprache, lud der Geschäftsführer der Jacobi Carbons Deutschland , Herr Stefan Svanberg, die Verantwortlichen zu einer Gesprächsrunde.
Mit seiner Idee, die Einweihungsfeier der Jacobi Carbons Europe – Werk Premnitz mit einem Benefizspiel zu umrahmen, stieß er beim
TSV Chemie Premnitz auf offene Ohren. Abt.-Leiter Peter Kaiser dazu “ Obwohl der Termin recht kurzfristig an uns herangetragen wurde, haben wir natürlich ohne zu zögern zugestimmt. Es dürfte gerade für unsere jungen Fußballer ein einmaliges Erlebnis werden, gegen solch hochkarätige ehemalige Profis antreten zu dürfen. Natürlich stehen wir auch hinter dem Gedanken die Kinderhilfe für Organtransplantation mit einem Teil der Einnahmen zu unterstützen. Niemand weiß, ob man nicht irgendwann selber auf fremde Hilfe angewiesen ist. “
Am Sonntag, den 20.09.2009 ist es nun soweit. Um 17.30 Uhr empfängt der TSV Chemie Premnitz (1. Männermannschaft) die Jacobi Deutschland All Stars. Für die All Stars werden so bekannte Fußballer wie Richard Golz, Olaf Marschall , Ulli Borowka, Michael Preetz erwartet. Auch zwei bekannte Gesichter aus unserer Region haben Ihr Kommen fest zugesagt. Jörg Heinrich , vor gar nicht all zu langer Zeit noch aktiv beim TSV , wird genau wie Michael Hartmann (Stahl Brandenburg/Hertha BSC/Hansa Rostock) für Jacobi Deutschland die Schuhe schnüren.
Im Vorspiel werden Nachwuchskicker aus der Spielgemeinschaft ihr Können unter Beweis stellen. Die C-Junioren bestreiten um 15.30 Uhr ihr Meisterschaftsspiel gegen Lok Brandenburg. An die jüngsten Zuschauer wurde auch gedacht. Auf der Springburg kann man sicher viel Spaß haben. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt , für alle anderen Besucher beträgt der Eintrittspreis 3,00 €. Jeder Besucher unterstützt mit dem Besuch die „Kinderhilfe für Organtransplantation“ und erfüllt damit einen guten Zweck.
Um 15.00 Uhr öffnen sich die Stadiontore in Premnitz. Da die Parkplätze am Stadion der Chemiearbeiter begrenzt sind wird darum gebeten, auf den Parkplatz am Einkaufcenter Marktkauf auszuweichen.


 

http://vereinsmanager.dfd-systems.de/wappen/verein/00007462.gif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.