Fußball Premnitz II- Linthe 2002/2003

TSV Chemie Premnitz II-Union Linthe  0:2

Trotz der Heimniederlage hat die junge Premnitzer Mann­schaft keinesfalls entäuscht. Vor allem in der ersten Halb­zeit war der TSV die spielbe­stimmende Mannschaft. Nur im Abschluss ging sie mit ih­ren Möglichkeiten zu ver­schwenderisch um. Bereits nach 12 Minuten hatte Sebasti­an Fehlberg eine Gelegenheit seine Elf in Führung zu brin­gen. Er vergab aber genauso wie Nico Hoffmann (17.). In der 25. Minute versagte der Schiedsrichter den Platzher­ren nach Foul an Fehlberg ei­nen klaren Strafstoß. Die Gäs­te versuchten geschickt das Tempo aus dem Spiel zu neh­men. Bei den wenigen Gegen­stößen war man aber stets ge­fährlich. Nach der Pause war es erneut Fehlberg, der alleine auf den Gästetorwart zulief und an diesem scheiterte. Nur zwei Minuten später die Gäste­führung. Nach einem Ballver­lust im Mittelfeld schnappte sich Günter den Ball, ließ erst Robert Fischer und dann Sa­scha Milde im Tor aussteigen und schob zum 0:1 ein. Prem­nitz II versuchte nach dem Ge­gentor den Druck nochmals zu erhöhen. Nun zeigten sich die Linther abgeklärter und rei­fer.. Nach 67 Minuten die Ent­scheidung. Jens Fingerhut rutschte auf dem schmierigen Platz weg, so dass Union in Ballbesitz kam. Günter legte im Strafraum auf Fiedler ab und es hieß 0:2. Premnitz II scheiterte vor allem an der schlechten Chancenverwertung. Auch nach dem 0:2 hatte der TSV durchaus noch Möglichkeiten dem Spiel eine Wende zu geben. So hatte SteffanEcke in der 71. Minute mit einem Lattenschuß Pech undDirk Briese lief nach Vorarbeit von Fehlberg alleine auf das Linther Tor zu und scheiterte am Gästekeeper. So blieb es am Ende beim nicht unverdienten Gästeerfolg.             sk


Aufstellung: Milde, Fischer,Rosenberg, Fingerhut, Krüger,Hoffmann (89. Wietschoreck),Müller (60. Briese), Klemer(85. Fiebig), Ecke, Schermer,Fehlberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.