Fußball Pokal Traktor Zernitz-Premnitz 1974/1975

Pokalhalbfinale

Traktor Zernitz-Chemie Premnitz 1:2 (0:1)

Wie erwartet kamen ins Finale

Bezirksmeister Chemie Premnitz und Motor Hennigsdorf werden erwartungsgemäß das Endspiel um den FDGB-Bezirkspokal im Fußball bestreiten. Beide Kollektive setzten sich im Halbfinale gegen Vertreter der Bezirksklasse knapp durch und treffen nun am kommenden Sonnabend in Wusterhausen (Dosse) aufeinander. Im Vorspiel kämpfen hier Traktor Nennhausen und Traktor Nackel um den „Goldenen Traktor“ des Bezirkes.

Chemie Premnitz hatte am Sonnabend beim kampfstarken Gastgeber Traktor Zernitz, der zuvor Motor Pritzwalk, Lok Jüterbog und electronic Neuruppin ausgeschaltet hatte einen recht schweren Stand. Der gerade von einer Reise nach, Volkspolen zurückgekehrte Bezirksmeister – gegen Helana Torun wurde 3:1 gewonnen – lag zur Pause lediglich 1:0 vorn und behielt nur knapp mit 2:1 die Oberhand.Die Bezirksklassenmannschaft von Stahl Oranienburg II, die in den vorangegangenen Runden u. a. gegen Lok Kirchmöser und Einheit/Dynamo Königs Wusterhausen erfolgreich geblieben war, vermochte sich nach einem klaren 0:3-Rückstand gegen Motor Hennigsdorf kämpferisch zu steigern, kam auf 2:3 heran und brachte die Hennigsdorfer in den Schlussminuten noch in arge Verlegenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.