Fußball Pokal Premnitz – Schwerin 1984/1985

FDGB- Pokal Ausscheidungsrunde

Chemie Premnitz – ISG Schwerin 2:1 (1:1)

 

Torfolge: 0:1 Scheffler (32.), 1:1,2:1 Rosenberg (39,47)

 

Beide Übungsleiter waren vor dem Spiel zuversichtlich und davon überzeugt, die I. Hauptrunde zu erreichen. Chemie verwies dabei auf einen 4:1 Erfolg vor einem Jahr an gleicher Stelle. Zunächst boten sich Kempf (17.) und Neumann (26.) Möglichkeiten für den Gastgeber. Schwerin, bis dahin ziemlich harmlos in Strafraumnähe, nutzte eine erste Möglichkeit in der 32. Minute, wobwi die Premnitzer Abwehr ( Goldmann, Rahn), nicht im Bilde war, zur 1:0 Führung. 7 Minuten später fiel der Ausgleich durch Rosenberg, der einen freistoß aus gut 25 Metern Entfernung im Schweriner Gehäuse unterbrachte. Rosenberg war es auch, der den 2. Treffer für Chemie aus einer ähnlichen Situation erzielte. Die entgültige Entscheidung bahnte sich in der 61. Minute an, doch Rosenberg vergab freistehend. Turbolend ging es in der Schlussviertelstunde zu. Glück für Premnitz, daß Goldmann unmittelbar vor dem Abpfiff auf der Linie für den bereits geschlagenen Ginzel rettete.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.