Fußball Pokal Premnitz – Rostock 1984/1985

1.Runde FDGB-Pokal 1984/1985

Chemie Premnitz – FC Hansa Rostock  0:2

 

Chemie Premnitz lieferte dem Oberligisten FC Hansa Rostock, der sich die Aufgabe sicher leichter vorgestellt hatte, beim 0:2 einen großen Kampf. Vor 1100 Zuschauern erwies sich der Gastgeber über weite Strecken als  ein gleichwertiger Gegner, erreichte sogar ein Eckenverhältnis von 10:7. Rosenberg in der 13. und 37. Minute sowie Janeck (18.) konnten aber Größchancen nicht verwerten. In der 73. Minute überlief Quast die gesamte Abwehr, traf aber nur den Pfosten. Den Führungstreffer für Rostock erzielte Schlünz nach einem Ballverlust von Neumann im Mittelfeld, und Zachhuber holte in der 77. Minute das 2:0 heraus. Bester Mann des FC Hansa war Torwart Schneider, der in der 83. Minute sogar einen Strafstoß von Rahn meisterte.

Premnitz: Ginzel, Rügen, Goldmann, Boczelowski, Rahn, Böhm, Janeck, Rosenberg, Kempf (ab 73. Lange), Quast, Neumann (ab 80. Sabrotzki)

Juri Schlünz gegen Ginzel

Rosenberg

Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.