Fußball Pokal Dynamo Fürstenwalde-Premnitz 1978/1979

FDGB-Pokal 1.Runde 

Dynamo Fürstenwalde-Chemie Premnitz 3:0 

Keine Chance,die nächste FDGB-Pokal-Hauptrunde zu erreichen, hatte Chemie Premnitz beim Frankfurter Bezirksligisten Dynamo Fürstenwalde. Bereits nach 24 Minuten hatten die Gastgeber vor 700 Zuschauern durch Stanislav und Kulke mit zwei Toren eine Vorentscheidung erzwungen.

Erst in den zweiten 45 Minuten kamen die Chemiker besser ins Spiel, legten ihre Angriffe aber im Endeffekt zu drucklos und unkonzentriert an, mehrere offenbar verheißungsvolle Chancen wurden kläglich vergeben. So konnten sie ihrem vorausgeeilten Ruf, in den Punktspielen der DDR-Liga immer für eine Überraschung gut zu sein, nicht gerecht werden. In das Bemühen, den Pokal-K.o. noch abzuwenden, kam schließlich Dynamos 3:0.

Chemie spielte mit: Gottschalk, Rügen, Möhring, Groß, Meier, Hopp (ab 74. Janek), Lück, Helbig, Hovest, Gottong (ab 74. Dennstedt), Hurtig.

DIETER DÖRR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.