Fußball Optik Rathenow II-Premnitz 1993/1994

SV Optik Rathenow II-TSV Chemie Premnitz 2:2

 

Fehlentscheidung kostete den möglichen Sieg

Die erwartet harte Partie der Stadtnachbarn wurde vom Schiedsrichter total verpfiffen. Der Schiedsrichter beachtete die Linienrichter in keinster Weise.Begünstigt durch einen Abspielfehler im Mittelfeld konnte der Spieler Mätzke die 0:1 Führung für die Premnitzer erzielen. Beide Mannschaften erspielten sich in der Folgezeit Torchancen, wovon M. Böhm zwei in der 23. und 43.Minute für Ratheow nutzteund die 2:1 -Pausenführung herstellte. Die zweite Halbzeit verlief kampfbetont wie die erste. Alle Spieler zeigten ihr Bestes. Schiedsrichter Uwe Krumrei gab den Premnitzern ein Geschenk in Form eines Strafstoßes. Proteste des Linierichters und der Zuschauer(auch der Premnitzer) waren zwecklos. Das Geschenk vom Schiedsrichter verwandelte dann der Spieler Fräßdorf zum 2:2-Endresultat.      G. Fechner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.