Link verschicken   Drucken
 

16. Hansa Wittstock - 1.Männer 2018/2019

24.02.2019

16. Hansa Wittstock - 1.Männer 0:2 (0:1)

Tore : 0:1 Martin Weber(21.) 0:2 Daniel Pfefferkorn(49.) Zuschauer:110

Quelle : http://www.sportbuzzer.de/artikel/premnitz-startet-siegreich-in-die-ruckrunde/

 

Nord: TSV Chemie siegt trotz Personalproblemen bei Hansa Wittstock mit 2:0.

 

Die Landesliga-Fußballer des TSV Chemie Premnitz starteten trotz Personalproblemen siegreich in die Rückrunde der Staffel Nord. Beim FK Hansa Wittstock konnten die Spieler von TSV-Coach Olaf Krause dennoch überzeugen und einen 2:0 (1:0)-Sieg mit nach Hause nehmen, dank dem sie auf Tabellenplatz neun kletterten.

Nachdem einige wichtige Stammkräfte nicht antreten konnten, fiel zu Beginn auch noch Hans Büchner aus. So gab Krause dem A-Junior Lucas Witschel eine Einsatzchance, der laut dem Trainer „einen richtig guten Job gemacht hat“. Nachdem sich beide Mannschaften zu Beginn lange abtasteten und wenig Torgefahr kreierten, gab Martin Weber nach 21 Spielminuten einen Ball lang in den Hansa-Strafraum hinein. Teamkollege Eric Thomas Sagewka versuchte ans Leder zu kommen, nahm dabei aber FK-Schlussmann die Sicht, so dass die Hereingabe zum erfolgreichen Abschluss wurde und Chemie somit die Führung übernahm. Der Gastgeber versuchte sein Glück mit einigen Distanzschüssen. Einmal musste auch Chemie-Keeper Felix Baitz eingreifen, als er einen gegnerischen Kopfball nach einer Flanke parierte. Sonst verlief das Spiel bis zur Pause ohne weitere Höhepunkte.

Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang der Krause-Truppe der Führungsausbau. Premnitz fing einen Ball der Gäste ab. Christian Freidank spielte darauf einen mustergültigen Pass zu Daniel Pfefferkorn, der überlegt zum 2:0 einschob. In der Folge versuchte Wittstock mehr für die Offensive zu tun, meist mit langen Bällen. Die Premnitzer Abwehr ließ an diesem Tage aber nichts zu. Ihre Kollegen in der Offensive kamen noch zu einigen Kontermöglichkeiten. Ein weiteres Tor fiel jedoch nicht mehr. „Das war ein verdienter Sieg zum Auftakt. Trotz unserer personellen Situation war das eine richtig gute Vorstellung der Mannschaft“, lobte TSV-Coach Krause.