Link verschicken   Drucken
 

Hallenbestenermittlung 1976/1977

20.12.1976

Vorrundenspiele zur Bezirksbestenermittlung im Fußball

Traktor Niemegk sorgte für die große Überraschung

In den Sporthallen von Premnitz und Luckenwalde fanden am Sonnabend die ersten Vorrundenspiele zur Bezirksbestenermittlung im Hallenfußball statt. Weitere Vorrunden werden am kommenden Sonnabend ausgetragen. Während, sich in Premnitz die gastgebende Chemie-Mannschaft eindeutig durchsetzte/ sorgte der Bezirksklassenvertreter Traktor Niemegk in Luckenwalde für eine große Überraschung.

Niemegk zeigte viel Kampfgeist, suchte ständig den Angriff und hatte damit auch gegen die Favoriten Erfolg. Bei Teltow machte sich besonders das Fehlen des Torjägers Scharon bemerkbar.

Chemie Premnitz 10:2 10:0

2.Empor Wusterhausen 8:7 5:5

3.Traktor Alt Ruppin 7:6 5:5

4.Stahl Oranienburg 4:8 3:7

5.Rot-Weiß Kyritz 2:6 2:8

Premnitz beherrschte alle Konkurrenten und zog mit lediglich zwei Gegentoren in die Endrunde ein, die am 22. Januar in Brandenburg ausgetragen wird.

Die Ergebnisse: Premnitz-Wusterhausen 2:1,-Neustadt 3:0,- Oranienburg 2:1,- Kyritz 2:0

Aufstellung: Gottschalk,Rügen,Hurtig,Helbig,Schulz,Spieckermann,Dennstadt,Gottong

 

Chemie Premnitz beste Vertretung im Hallenfußball

Die favorisierte Mannschaft von Chemie Premnitz wurde am Sonnabend erwartungsgemäß Sieger in der Endrunde der Hallenbestenermittlung im Fußball. In der Brandenburger Stahl-Sporthalle erwies sich Chemie vor fast 500 Zuschauern als die technisch beste Vertretung und blieb als einziges Kollektiv ungeschlagen.

Titelverteidiger Motor Süd Brandenburg konnte nicht an die guten Leistungen des vergangenen Jahres anknüpfen, und die durch großen Kampfgeist überraschend in die Finalrunde vorgedrungene Bezirksklassenmannschaft von Traktor Niemegk stand auf verlorenem Posten, ohne insgesamt aber zu enttäuschen. Die Spiele standen zumeist auf einem sehr beachtlichen Niveau und brachten auch einige unerwartete Resultate. Zu den interessantesten Auseinandersetzungen wurden die Begegnungen zwischen Premnitz und Motor Süd sowie zwischen Rathenow und Turbine Potsdam. Die Ergebnisübersicht: Premnitz gegen Rathenow 0:0,-Motor Süd 2:0, —Potsdam 2:0, —Niemegk 2:1, Rathenow—Motor Süd 1:0, —Potsdam 0:2, —Niemegk 4:0, Motor Süd—Niemegk 2:2, —Potsdam 2:0, Niemegk gegen Potsdam 1:4

Die Abschlußtabelle:

  1. Chemie Premnitz 6:1 7:1
  2. Motor Rathenow 5:2 5:3
  3. Turbine Potsdam 6:5 4:4
  4. Mot. Süd Brandenburg 4:5 3:5
  5. Traktor Niemegk 4:12 1:7