Link verschicken   Drucken
 

Stahl Eisenhüttenstadt-BSG Chemie Premnitz 1968/1969

29.11.1968

BSG Stahl Eisenhüttenstadt-BSG Chemie Premnitz 1:0

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner,Heinz Trumpf

Walter Himburg (ab 46.min Werner Michalzek)

Wilfried Schubert,Bernd Kuhlmey

Lothar Suhrbier,Peter Fischer,Rainer Mäß

Lugauer,Hans-Dietrich Kircheis,Bernd Schubert

 

Zuschauer: 3500

 

Schiedsrichter:Kowalski(Berlin)

 

Tore: 1:0 Horst Kittel 24.min

 

 

Dieses Tor war vermeidbar

Stahl Eisenhüttenstadt-Chemie Premnitz 1:0(1: 0)

Die Premnitz er waren von Trainer Findeisen hervorragend eingestellt, und Stahl kam während der gesamten 90 Spielminuten nicht wie erhofft zum Zuge. Bei etwas Glück hätte Chemie bereits nach 8 Minuten mit 2:0 in Führung liegen können. So in der 3. Minute, als Lugauer den Ball nur knapp am Tor vorbeischoss; und in der 8. Minute als Suhrbier einen Freistoß an den Pfosten trat. Die 1:O-Führung der Eisenhüttenstädter (24.) war durchaus vermeidbar. Wittner löste sich nicht von der Linie und Kittel konnte ungehindert einköpfen. Allerdings war der Premnitzer Schlussmann dann in der Folgezeit stets auf dem Posten. Der Ausgleich schien fällig (44.), als sich Fischer auf Rechtsaußenposition durchsetzte. Seine Eingabe wurde aber von Lugauer wie auch von B. Schubert verpasst. In den letzten 10 Spielminuten kamen die Chemiker wiederholt gefährlich vor das von Reschke gehütete Tor, doch der verdiente Ausgleich blieb trotz aller Bemühungen versagt.