Link verschicken   Drucken
 

Chemie Premnitz-ASG Vorwärts Stralsund 1968/1969

29.11.1968

BSG Chemie Premnitz-ASG Vorwärts Stralsund 0:1

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner,Heinz Hermstein,Walter Himburg,Rainer Mäß,Bernd Kuhlmey,Wilfried Schubert,Dietmar Möhring,Heinz Trumpf

Peter Fischer,Bernd Schubert,Werner Michalzek ab 45.min Horst Sandowski)

 

Zuschauer: 1500

 

Schiedsrichter:Niezurawski(Berlin)

 

Tore: 0:1 Günter Sens 69.min

 

 

Premnitz-Vorwärts Stralsund 0:1 (0:0)

Den letzten Platz nicht abgegeben

Nach Eisenhüttenstadt vergab Chemie Premnitz gegen Vorwärts Stralsund eine weitere Möglichkeit, um auf eigenem Platz zum ersten Doppelpunktgewinn zu kommen. Erneut zeigte sich, dass der Angriff zu umständlich und drucklos wirkte, um die kompromisslose Abwehr der Gäste aus den Angeln zu heben. Weiterhin war nicht zu übersehen, dass sich die bessere Spielanlage auf Seiten der Vorwärts-Elf befand und letztlich auch den Erfolg bestätigte. Durch diese erneute Niederlage haben die Premnitzer vorerst endgültig den Anschluss verpasst und zieren nun weiterhin das Tabellenende.

Turbulente Szenen spielten sich von Beginn an in beiden Strafräumen ab. So retteten Hermstein und Möhring (4. und 10. Minute) auf der Linie, Fischer verzog aus guter Position (258.) und ein Freistoß von Schmidt (39.) traf nur die Latte des Chemie-Tores. Zweimal bot sich Möhring die Chance zur Premnitzer Führung, so in der 46. Minute, doch Schönig im Stralsunder Tor holte den Ball aus dem linken Eck. 120 Sekunden später kam ein Freistoß von Hermstein maßgerecht auf den Kopf von Möhring, doch dessen Kopf ball strich neben das leere Tor. Die Entscheidung fiel dann in der 69. Minute, nachdem Schubert überspielt wurde und Sens vollendete.