Link verschicken   Drucken
 

Chemie Premnitz-ASG Vorwärts Cottbus 1968/1969

29.11.1968

BSG Chemie Premnitz-ASG Vorwärts Cottbus 0:0

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner,Manfred Gabel,Walter Himburg,Bernd Kuhlmey,Wilfried Schubert

Dietmar Möhring,Heinz Trumpf,Peter Fischer

Bernd Schubert,Werner Michalzek,Hans-Dietrich Kircheis

 

Zuschauer: 2500

 

Schiedsrichter:Terkowski(Schwerin)

 

Tore: Fehlanzeige

 

 

Torschütze fehlte

 

Premnitz-V. Cottbus 0 :0

 

Auch im 4. Heimspiel platzte bei den Premnitzer Chemie-Fußballern der Knoten nicht! Die Fabian-Schützlinge blieben erneut auf heimischem Boden ohne Doppelpunktgewinn. Kämpferischer Einsatz und drückende Überlegenheit gegen die Cottbuser Vorwärts-Elf fast über die gesamte Distanz reichten nicht aus. um die Gäste in die Knie zu zwingen. Mit nur 3 Sturmspitzen operierend, ließ Cottbus klar erkennen, dass man von Anfang an auf ein Remis aus war. Dass dieses Vorhaben gelang, war mit ein Verdienst der Chemiker, die ihre Angriffe zu sehr über die Mitte vortrugen und das Flügelspiel zu oft vernachlässigten. Hinzu kam wieder einmal: Es fehlte der Vollstrecker!

Boten sich dennoch Chancen, dann war Egeler im Vorwärts-Gehäuse auf dem Posten. In der 60. Minute schien endlich das erlösende Tor fällig. Ein von Trumpf raffiniert getretener Eckball konnte Schmidt für den geschlagenen Torwart nur noch mit letzter Mühe von der Linie retten.

In der letzten halben Stunde verflachte die Begegnung zusehends, selten noch sah man zusammenhängende Aktionen. Dann nochmals ein letztes Aufbäumen der Chemiker. 10 Minuten waren noch zu spielen. Einmal war es wiederum der Gäste-Schlussmann, der einen Scharfschuss von Kuhlmey zunichte machte, und zum anderen vergab Schubert (B.) 180 Sekunden vor dem Schlusspfiff aus Nahdistanz.