Link verschicken   Drucken
 

BSG Chemie Premnitz-BSG Aktivist Schwarze Pumpe 1967/1968

29.11.1967

BSG Chemie Premnitz-BSG Aktivist Schwarze Pumpe 1:1

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner,Heinz Hermstein,Bernd Kuhlmey,Wilfried Schubert,Walter Himburg,Werner Michalzek,Klaus Berger,Hans Böttcher,Peter Fischer,Kurt Lüdicke,Günther Czarnofski

Zuschauer: 1500

 

Schiedsrichter: Trczinka(Rostock)

 

Tore: 0:1 Gerhard Domke 68.min, 1:1 Bernd Kuhlmey 88.min (FE)

 

 

Chemie Premnitz-Aktivist Schwarze Pumpe 1 :1 (0 :0)

Ausgleich durch Strafstoß

Kampf betont von der ersten bis zur letzten Minute lief diese Begegnung in Premnitz ab. Aktivist verzichtete auf jede Vorsichtsmaßnahme und spielte voll offensiv, denn nur ein Doppelpunktgewinn konnte ihre Lage etwas verbessern. Es begann recht gut für den Gastgeber. So hatte es Böttcher vor den Füßen, noch vor der Pause (43.) den ersten Treffer unterzubringen. Sein Schuss jedoch verfehlte nur knapp das lange Eck. Berger verzog (59.) nach einer Eingabe von Lüdeke vor dem leeren Tor. Eine Überraschung schien sich anzubahnen, als die Premnitzer Abwehr nach einem Eckball in der 68. Minute den Ball nicht aus dem Strafraum brachten. Domke war zur Stelle und schoss über den falsch postierten Wittner zum 1 :0 ein. Danach großes Aufbegehren von Premnitz. Der Ausgleich lag in der Luft. Berger und Böttcher sahen sich nur noch Abwehrspieler Reiß gegenüber. Doch ging diese Chance ungenutzt vorüber. Zwei Minuten vor dem Spielende war es dann soweit. Lüdeke wurde im Strafraum gelegt, und den fälligen Strafstoß ließ sich Kuhlmey nicht entgehen.

Chemie Premnitz spielte mit: Wittner, Hermstein; Kuhlmey, Schubert, Himburg, Michalzik, Berger, Böttcher, Fischer, Sandowski, Lüdeke.

VK ULLRICH HAHN