Link verschicken   Drucken
 

BSG Aktivist Schwarze Pumpe-BSG Chemie Premnitz 1967/1968

29.11.1967

BSG Aktivist Schwarze Pumpe-BSG Chemie Premnitz 0:1

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner,Heinz Hermstein,Walter Himburg,Rolf Hagen,Heinz Neumann,Werner Michalzek,Peter Fischer,Heinz Trumpf,Bernd Kuhlmey,Hans Böttcher,Günther Prause

 

Zuschauer: 4500

 

Schiedsrichter: Meißner(Markleeberg)

 

Tore: 0:1 Werner Michalzek 88.min

 

 

Aktivist Schwarze Pumpe-Chemie Premnitz 0 :1 (0 :0)

Das war der zweite Streich

Großartig begann der Gastgeber. Mehr als einmal geriet Chemie ins Schwimmen, doch was die Hintermannschaft verfehlte, rettete Wittner (8., 12.,13. Minute). Dann kam Premnitz. In der 14. Minute schoss Kuhlmey nach Vorlage von Böttcher knapp über die Latte, dann in der 17. Minute ging Prauses Ball knapp neben das Tor und eine Minute später verpasste Fischer eine Chance. Die Weitkuhn-Schützlinge bestimmten weiter das Geschehen, doch zählbare Erfolge gelangen nicht. Sonderbeifall bei Gegenangriffen für den hervorragenden Gäste-Schlussmann Wittner. Wie umgewandelt erschien Aktivist Schwarze Pumpe in der 2. Hälfte. Pausenlos wurde das Premnitzer Tor berannt. Chemie sah sich nur noch in der Defensive. Entlastungsangriffe blieben Seltenheit. Die Abwehr hatte Schwerstarbeit zu leisten und wieder allen voran Wittner. Es schien nur noch eine Frage der Zeit, wann Aktivist ein Tor erzielen würde. Was die Chemie-Elf so kaum noch zu hoffen gewagt hatte trat ein. Ein Konterschlag in der 88. Minute durch Michalzik ergab noch 2 kaum erhoffte Punkte.

Trainer Weitkuhn (Premnitz): „Wir hatten einen Punkt eingeplant, aus der Defensive heraus sollte gekontert werden. Dass uns das gelang, haben wir der hervorragenden Kondition zu verdanken“

Trainer Pönert (Schwarze Pumpe): „Wenn man so viele Chancen auslässt, kann man nicht gewinnen“

Und so trat Premnitz an: Wittner, Hermstein, Himburg, Neumann, Michalzik, Hagen, Böttcher, Fischer, Kuhlmey, Trumpf, Prause.

VK ULRICH HAHN