Link verschicken   Drucken
 

Motor Süd Brandenburg-BSG Chemie Premnitz 1965/1966

30.10.1965

30.10.1965

Motor Süd Brandenburg-BSG Chemie Premnitz 3 : 1

MOTOR SÜD WAR KLAR BESSER

Norbert Schegietz war beim Gastgeber Dreh- und Angelpunkt

In einem gutklassigen Spiel bezwang Motor Süd Brandenburg am Sonnabend auf dem Werner-Seelenbinder-Sportplatz Chemie Premnitz mit 3:1 (1:0). Die Brandenburger sind damit nun alleiniger Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga. Sie haben berechtigte Aussichten auf den Gewinn des Titels.

Vor über 3000 Zuschauer, es waren auch zahlreiche Schlachtenbummler aus Premnitz erschienen, behaupteten sich die Brandenburger in diesem Spitzenduell eindeutig. Durch eine falsche Taktik kam Chemie allerdings dem Gastgeber etwas entgegen. Da die Premnitzer die Abwehr sofort verstärkten, konnten Schegietz und Konopka die Herrschaft im Mittelfeld übernehmen. Besonders Norbert Schegietz, der wieder prächtig in Schwung gekommen ist, nutzte das richtig aus. Er wurde zum Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft.

Trainer Berndt wart bereits vor dem Kampf sehr optimistisch. Er hoffte auf einen 4:0-Sieg. Nun, er wird auch über dieses 3:1 sehr zufrieden sein. Der zuletzt so erfolgreiche Kuhlbrodt wurde vor dem Spiel offiziell verabschiedet. Er tritt seinen Ehrendienst an und spielt künftig bei Vorwärts Potsdam. Dafür können die Brandenburger nach dem 7.November wieder Heinrichs und Schulze einsetzen.

Aufstellung Brandenburg : Rotter, Hennig, Ziem, Kalisch, Konopka, Schegietz, Pieske, Lübke, Kuhlbrodt, Kofke II,Dylawerski

Torschützen : 1:0 Pieske (37.min), 2:0 Lübke (62.min), 3:1 Ziem (87.min)

Zuschauer 3000-3500