Link verschicken   Drucken
 

Nachwuchs KW 43/2018

20.10.2018

D-Jugend- Empor Brandenburg 12:1

 

6. Spieltag der E-Jugend:
TSV Chemie Premnitz - ESV Kirchmöser
Ergebnis: 6:1
Aufstellung: Ben Marschner (Tor), Max Profft, Felix Oehme, Emil Mielke, Finn Luca Lucke, Clark Wulke, Maximilian Grap, Lennox Klooth (Ausw.), Konrad Wolf (Ausw.), Jannis Blischke (Ausw.), Elaine Riedel (Ausw.)

Denkwürdiges Heimspiel

Beim heutigen Heimspiel war das Team des ESV Kirchmöser zu Gast im Stadion der Chemiearbeiter.
Aus einem eigentlich normalen E-Jugend Spiel wurde ein denkwürdiges Spiel für beide Seiten.
Aber der Reihe nach.
In der Kabine schwor der Trainer unsere Kids auf das Spiel ein und bat um volle Konzentration von Anfang bis zum Ende des Spiels.
Anders als beim letzten Spiel setzten das die Kids auch um.
Der Gegner hatte Anstoß und wir gleich den Ball. Wir übernahmen das Spiel sofort und spielten herrliche Pässe.
In der 1. Spielminute ging der Ball dann leider knapp am Tor vorbei. Aber das machte gar nichts, wir spielten weiter wunderbaren Fußball.
So war es auch nur eine Frage der Zeit, dass wir in Führung gingen. In der 5. Minute schoss uns Emil zur Führung. Und Emil war weiter heiß, er spielte tolle Bälle, lief sich wunderbar frei, war immer anspielbar. So gelang ihm in der 7. Minute auch das 2:0 für uns. Nach ca. 10 Minuten wurde das Spiel härter, allerdings nicht von den Kids, sondern von den Trainern und Fans des ESV Kirchmöser. Jede Spielsituation wurde lautstark bewertet und machte zum Teil die eigenen Kids unsicher. Nach einigen Minuten beruhigten sich die Gemüter wieder. Grund dafür war hauptsächlich ein Eigentor des ESV in der 16. Minute. Warum die Emotionen der Gäste dann ab der 20. Minute wieder hochkochten, bleibt ein Rätsel. Wie schon vor dem Eigentor kritisierten sie jeder Aktion des Schiris, obwohl dieser eine gute Partie pfiff. Aber gut, so ging es mit einem hochverdienten 3:0 zur Pause. Der Trainer konnte für die erste Halbzeit nur Beifall klatschen. Er warnte allerdings die Kids vor noch mehr Emotionen der Gäste in der 2.Halbzeit.
Und genau das passierte. Der ESV kam mit Beginn der 2. Halbzeit besser ins Spiel und putschte somit ihre Fans und Trainer wieder auf. Wir blieben aber sehr gelassen und die Kids spielten cool weiter. In der 38. Minute gelang dann dem ESV durch einen Freistoß der Anschlusstreffer zum 3:1. Leider etwas unglücklich sah Jannis bei der Aktion aus, aber wir sind uns sicher, beim nächsten Freistoß verschafft er sich den Platz den er braucht und dann geht solch ein Ball nicht mehr rein.
Natürlich war jetzt der ESV völlig außer sich, sie dachten es geht noch was.
Da sich die Kids überhaupt nicht anstecken ließen und einfach ihr Spiel weiter spielten, begrabte Clark in der 41. Minute sämtliche Hoffnungen des Gegners hier noch zu punkten. In der 43. Minute war dann auch Ruhe auf der Seite des ESV, Emil schoss seinen drittenTreffer. Den Schlusspunkt zum 6:1setzte Maxi in der Schlussminute, nach der wunderbaren Vorlage von Elaine.
Nach dem Spiel beruhigte sich der Gegner wieder und der Trainer meinte zum Schluss nur noch, dass er mit dem 6:1 sehr zufrieden sei, da er Schlimmeres erwartet hatte.
Grund dafür sind Aussagen anderer Genger gewesen, die ihm mitteilten, dass der TSV ein geiles Team hat und super Fußball spielt. Ich denke, das ist das beste Lob für die Kids, wenn andere Gegner soviel Respekt vor uns haben.
Heute können wieder alle Anhänger und natürlich auch das Trainerteam auf die Kids stolz sein, sie haben sich nicht von den doch zum Teil sehr großen Emotionen anstecken lassen und zeigten so ihr diszipliniertes Meisterstück.
Starke Leistung Jungs und Elaine