Nachwuchs 18/20.03.2016 2015/2016

Einen wichtigen Heimsieg konnte unsere U17 am gestrigen Samstag gegen die Spgm. Michendorf/Wilhelmshorst einfahren.

—-> Bilder

Über die gesamte Spielzeit zeigten unsere Jungs die deutlich bessere Spielanlage und waren in jeglicher Hinsicht die spielbestimmende Mannschaft.
Nach kurzem Abtasten in der Anfangsphase übernahm der TSV das Zepter und kam folgerichtig zu ersten Torchancen. Mit zunehmemder Spieldauer wurde die Überlegenheit immer drückender, so dass das 1:0 per schönem Heber durch Gino Lucke in der 17. Minute mehr als verdient war. Chemie versuchte nun nachzulegen und spielte weiter munter nach vorne. Die schönste Kombination des Spiels sollte dann in der 26. Minute das 2:0 bringen. Mit mehreren Doppelpässen über die rechte Seite wurde Paul Pollack freigespielt, dessen Eingabe Hans Büchner sehenswerte in den Torwinkel setzte.
Mit der Führung im Rücken zeigte sich Premnitz bis auf eine Ausnahme nun sehr sicher im eigenen Spiel, setzte die taktischen Vorgaben geschickt um und ließ so gut wie keinen Torschuss der Gäste zu.
Nach dem Seitenwechsel benötigte unser Team genau fünf Minuten, um wieder auf Betriebstempratur zu kommen. Das dritte Tor sollte her und Lucas Witschel nutzte den ersten groben Abwehrfehler der Gäste in der 45. Minute zur Vorentscheidung.
Der Wille der Michendorfer war damit gebrochen und Chemie setzte weiter nach. Der nächste gefährliche Angriff rollte auf das Gästetor zu, Haus Büchner bediente Lucas Witschel und es hieß nach 48 Minuten 4:0.
In der Folgezeit wechselte der TSV munter durch und gab allen Spielern die verdienten Spielanteile. Das Spiel plätscherte jetzt größtenteils vor sich hin, mit der Gewissheit, dass in diesem Spiel nichts mehr anbrennen würde.
Erst kurz vor Spielende wurde es noch einmal interessant. Zunächst scheiterte unser Kapitän Hans Büchner per Kopf, ehe er kurz danach auf 5:0 erhöhen konnte. In der letzten Aktion der Partie vergab Lucas Witschel die Riesenchance, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.
Am Ende sollte der 5:0 Sieg für den TSV feststehen – damit verteidigt unsere Mannschaft die Tabellenführung der Havellandliga und muss am Gründonnerstag zum Pokalviertelfinale nach Brandenburg zum BSRK.

Aufstellung:
Adam Brauer, Jakob Woite, Niklas Haase (Justin Ranke), Paul Pollack, Philip Achilles, Gero Hilger, Elias Sandowski (Jeremy Burmeister), Louis Pollak, Lucas Witschel, Hans Büchner und Gino Lucke (Ian Krähenbühl)

Tore:
1 : 0 Gino Lucke 17.
2 : 0 Hans Büchner 26.
3 : 0 Lucas Witschel 45.
4 : 0 Lucas Witschel 48.
5 : 0 Hans Büchner 77.

—–

EII – FSV Optik Rathenow III 2:7 -> Bilder

Stahl Brandenburg – D 3:3

EI – SpG Klein KreutzII 11:4

F – SpG Klein Kreutz 1:3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.