Nachwuchs 22.-24.09.2017 2017/2018

Die A-Junioren vom TSV legten mit dem heutigen Auswärtssieg beim FSV Babelsberg 74 den perfekten Saisonstart hin.
Es sollte das erwartete Spiel auf Augenhöhe werden, das bis zum Abpfiff auf Messers Schneide stand. Premnitz kam gut in die Partie und setzte die Gastgeber auf dem kleinen Kunstrasenfeld früh unter Druck. Bereits in der 6. Minute brachte Lucas Witschel seine erste Chance im Tor unter und es stand 1:0 für Chemie. Unsere Mannschaft wollte nachlegen, aber die Potsdamer kamen jetzt immer besser ins Spiel. Das 1:1 für 74 fiel dennoch eigentlich aus dem Nichts. In der 22. Minute flog eine verunglückte Flanke von Jonas Gutknecht unhaltbar ins Netz zum Ausgleich. Von nun an entwickelte sich eine total offene Partie, bei der klare Torchancen aber Mangelware blieben. Beide Abwehrreihen standen gut organisiert, so dass es bis zur 44. Minute dauerte, ehe Lucas Witschel die riesige Chance zur erneuten TSV-Führung vergab.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Beide Teams schenkten sich nichts und wollten unbedingt die drei Punkte für sich verbuchen.
Die erste Möglichkeit hatte erneut Lucas Witschel, verzog jedoch knapp und auf der Gegenseite hielt Torwart Gedeon Braune überragend, als er aus Nahdistanz mit dem Fuß abwehren konnte. In der 74. Minute zeigte der eingewechselte Adam Brauer sein Können. Nach einem flachen Anspiel behauptete er den Ball, versetzte einen Gegenspieler und schoss aus 18 Metern zum 2:1 für Premnitz ein.
Babelsberg mobilisierte nochmal alle Kräfte und Chemie stemmte sich gegen den Ausgleich. Die Räume, die sich nun zum kontern boten, wurden leider nicht gut genug genutzt, so musste bis in die Nachspielzeit gezittert werden. Als auch diese überstanden war, konnte sich der TSV über den nicht unverdienten Sieg freuen und hat nun sechs Punkte aus zwei Spielen auf dem Konto.
In der nächsten Wochen kommen die starken Prignitzer von Eiche Weisen ins Stadion der Chemiearbeiter.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Louis Pollak, Philip Achilles, Lennart Böhm (Alex Eichhorn), Elias Sandowski, Hans Büchner, Maximilian Hecht (Jannis Braatz), Max Weibelzahl (Justin Ranke), Lucas Witschel und Ian Krähenbühl (Adam Brauer)

Tore:
0 : 1 Lucas Witschel 6.
1 : 1 Jonas Gutknecht 22.
1 : 2 Adam Brauer 74.

C-Junioren

Bereits am Freitag bestritten unsere C-Junioren ihr 2. Punktspiel in Brandenburg beim FC Stahl II.
Gegen die mit Spielern der ersten Mannschaft verstärkten Gastgeber waren unsere Jungs von Anfang an chancenlos. Hinzu kam die kurzfristige Absage von Stammkeeper Teschner.
So kam es wie es kommen musste. Am Ende einer einseitigen Partie gab es mit dem 12:1 eine herbe Klatsche. Das Premnitzer Ehrentor erzielte Noah Lange.
Kopf hoch Jungs – nächste Woche sieht es wieder anders aus!

D I Jugend verliert deutlich mit
5-1 (0-0)

Havellandliga
SPG Borussia Brandenburg/ Klein Kreutz-TSV Chemie Premnitz

Zum ersten Auswärtsspiel der Havellandliga musste Trainer Berner gleich drei Stammkräfte ersetzen.
Bei herrlichem Sonnenschein hatten die Premnitzer die bessere Anfangsphase und hätten zur Halbzeit eigentlich schon sicher führen müssen.
Aber im Fußball kommt es meistens anders . So auch an diesem Tag.
Hatte mann letzte Woche noch das Glück auf seiner Seite so war das Glück an diesem Tag bei den Hausherren.
Durch unnötige Fouls und die folgenden Freistöße geriet man 2-0 in Rückstand.
Als Lennox Liebner den Anschlusstreffer erzielte keimte nochmal Hoffnung auf.
Doch nach weiteren Abwehrfehlern erhöhte Borussia auf 5-1.

Fazit: Premnitz verliert nach starker ersten Hälfte etwas zu hoch.

DII gewinnt Derby gegen Optik II mit 4:3!!!

In einem hochspannenden Match besiegte unser jüngerer D- Jahrgang den Staffelfavoriten aus Rathenow.
Nach der 2:3 Testspielniederlage vom vergangenen Dienstag gegen Optik III war klar, dass es am heutigen Tage vor Allem auf den Teamspirit ankommt.Mit einer klaren Marschroute ins Spiel geschickt, legten die Premnitzer los wie die Feuerwehr. Ein früher Doppelschlag in Minute 2 und 3 brachte zusätzliche Sicherheit. Mit enormen läuferischem Einsatz zog man den zum Teil 3 Jahre älteren Gegnern den Zahn.Bei Ballbesitz ging es sofort über die Außen in Richtung Optikgehäuse.
Nach 2 weiteren Treffern und einer insgesamt saustarken 1. Halbzeit ging es mit einem vermeintlich sicheren 4 Tore Vorsprung in die Pause. Erwähnt werden muss hier insbesondere der Treffer zum 4:0 durch unseren Neuzugang Fynn Gordon Gojek, der erst im Laufe der Woche vom Gegner zu uns wechselte. Trotz mahnender Worte verlief die 2. Halbzeit wie befürchtet.
Optik schaltete ein Gang rauf und mit zunehmender Spieldauer ging unseren tapfer kämpfenden Jungs mehr und mehr die Puste aus. Spielerisch ging gar nichts mehr.Nach einem Eigentor und einen verwandelten Strafstoß stand es plötzlich nur noch 4:2.10 Minuten vor Schluss erzielte der Optikkeeper mit einem satten Schuss vom eigenen Strafraum den Anschlusstreffer.
Jetzt schien das Spiel endgültig zu kippen. Aber:
Was die Jungs können – ist KÄMPFEN bis zum Umfallen.
Mit Mann und Maus stemmte man sich gegen den drohenden Ausgleich!
Mit letzter Kraft gelang es, die schier endlos werdenden Angriffsbemühungen der Optiker zu entschärfen.Als nach einer gefühlten Ewigkeit endlich der Schlusspfiff ertönte, gab es kein Halten mehr. Riesige Freude entlud sich unter den Kindern!

Fazit: Auch mit dieser extrem jungen Truppe ist man in der Lage jeden Gegner zu schlagen!

Geiles Spiel, geiles Team, SIEG!!!

Chemie, Chemie – besiegt man nie!!!

Die Tore erzielten: Oskar Hesse (2), Henry Lauersdorf und Fynn Gordon Gojek

3. Spieltag der F- Jugend:
TSV Chemie Premnitz – FC Deetz I
Ergebnis: 1:1
Aufstellung: Ben Marschner (Tor), Maximilian Strewe, Felix Oehme, Max Profft, Finn Luca Lucke, Clark Wulke, Maximilian Grap, Moritz Michel (Ausw.), Konrad Wolf (Ausw.)

Spitzenspiel in Premnitz

Heute stand das Spitzenspiel in Premnitz an. Zu Gast war der Tabellenzweite, der FC Deetz I.
Man merkte unseren Jungs die Nervosität vor dem Spiel merklich an. Der Trainer motivierte die Jungs in der Kabine und sie gingen voller Euphorie auf den Platz.
Wie erwartet sollte das heute ein ganz anderes Spiel werden als die ersten beiden Saisonspiele.
Der Gast hatte Anstoß und spielte von Beginn an sofort richtig Pressing.
Mit dem direkten Pressing haben unsere Jungs nicht gerechnet und sind verdient in der 2. Minute in Rückstand gegangen.
Nach ca. 6 Minuten haben sich unsere Jungs gefangen und wurden mutiger in allen Belangen. Sie suchten die Zweikämpfe und das Passspiel.
Mehr und mehr übernahm der Tabellenführer das Spiel. Auch der Gast aus Deetz war sichtlich beeindruckt von der Zweikampfstärke unserer Jungs.
In der 14. Minute war es dann endlich soweit, der hochverdiente Ausgleich durch Maximilian Gap, der sein 9. Saisontor schoss und somit die Torschützenliste weiter anführt.
Bis zur Pause war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.
Was die Torschüsse auf unserem Tor betraf, parierte unser Torwart Ben hervorragen.
In der Halbzeitpause sprach der Trainer nur die 1,2 Fehler die gemacht wurden an, ansonsten gab es nur Lob für die 1.Halbzeit.
Mit Beginn der 2.Halbzeit versuchte der FC Deetz wieder das Pressingspiel aufzubauen, was auch ca. 5 Minuten funktionierte. In dieser Phase war es Maximilian Strewe zu verdanken, dass unser Team nicht in Rückstand gelang. Maxi Strewe machte heute das Spiel seines Lebens, er war großartig.
Je länger das Spiel dauerte, je mehr übernahm der TSV das Spiel.
Auch der Vertreter für unseren Kapitän Max Profft kämpfte überragend, bis kurz vor Schluss, als er dann mit Krämpfen ausgewechselt werden musste.
Eigentlich könnte man alle Kinder benennen, sie kämpften alle überragend.
Ab der 36. Minute ging es dann nur noch auf ein Tor, das des FC Deetz. In den letzten 4 Minuten hatten wir noch 4 hochkarätige Chancen, welche leider gehalten oder nur sehr knapp am Tor vorbei gingen. Aber egal, wir haben heute ein super Fußballspiel gesehen mit einem gerechten Unentschieden.
Zum Schluss rief der Gegner nur noch „Abpfiff, Abpfiff“, was alles sagt.
Die Trainer haben nach dem Spiel nur noch applaudiert, was für eine großartige Leistung der Kids.
Der TSV kann stolz auf solch eine F-Jugend sein.
Am Mittwoch geht es dann zum Derby nach Rathenow zu Optik.

Bilder vom Spiel aus Deetz-> Klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.