Nachwuchs 12.11-13.11.2016

A-Junioren bleiben in der Erfolgsspur!
Bei schwierigen äußeren Bedingungen empfing unsere U19 heute Vormittag den Tabellenvierten FV Turbine Potsdam. Die Landeshauptstädter kamen mit der besten Offensive der Liga ins Stadion der Chemiearbeiter und die TSV-Abwehr sollte das im ersten Spielabschnitt zu spüren bekommen.
Zunächst übernahm unsere Heimelf das Zepter und erspielte sich ein erkennbares Übergewicht. Die tief stehenden Gäste ließen den TSV bis ins letzte Drittel gewähren, um über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Chemie spielte zu umständlich und kam so noch nicht zu gefährlichen Torchancen. Die Potsdamer zeigten sich dagegen mehr als effektiv. Einen langen Freistoß ließ Torwart Gedeon Braune nach vorne abprallen und Pascal Krause brachte Turbine in der 27. Minute mit deren ersten Torschuss in Führung. Premnitz konnte allerdings promt antworten und kam ebenfalls nach einem Freistoß zum Ausgleich (29.). Hans Büchner stand nach dem Freistoß von Elias Sandowski richtig und schob ein. In der 32. Spielminute dann der zweite Torschuss der Gäste und es hieß 1:2. Nach Premnitzer Ballverlust schaltete Turbine blitzschnell um und Perry Asongwe Onabid vollendete den Konter. Trotz der defensiven Schwächen muss man der TSV-Elf erneut das Lob aussprechen, nicht aufgesteckt zu haben. Kurz nach der erneuten Gästeführung hatte Ian Krähenbühl die große Chance zum Ausgleich, traf aber leider nicht das Gehäuse. Im Gegenzug machte Gedeon Braune seinen Patzer wieder gut und zeigte eine starke Fußabwehr. Quasi mit dem Halbzeitpfiff belohnte sich Chemie mit dem Ausgleich. Einen sauber vorgetragenen Angriff über Lucas Witschel und Hans Büchner vollendete Ian Krähenbühl gekonnt zum 2:2.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Premnitzer Überlegenheit noch deutlicher. Hinten musste man zwar stetig wachsam sein, da die Gäste ihre Taktik beibehielten, doch wurde deutlich, dass die Premnitzer Jungs den Platz als Sieger verlassen wollten. In der 57. Minute konnte der TSV dann auch erstmals in Führung gehen. Wieder einmal spielte man die große Stärke bei Standardsituationen aus, in dem Jakob Woite einen Eckball von Elias Sandowski unter die Latte köpfte. Chemie war nun um mehr Absicherung bemüht und ging jetzt taktisch deutlich disziplinierter zu Werke. Hinten brannte fast nichts mehr an und vorne war man um die Entscheidung bemüht. Vor der hektischen Schlussphase scheiterten Max Weibelzahl und Ian Krähenbühl am starken Gästekeeper. In den letzten Minuten sollte es dann noch einmal hektisch werden. Der bereits verwarnte Lucas Witschel wurde nach einem Foul im Mittelfeld mit Gelb/Rot bestraft und der TSV musste mit 10 Mann die Führung verteidigen. Doch bevor Turbine Kapital aus der Überzahl schlagen konnte, setzte der TSV in der 88. Minute den entscheidenden Treffer. Max Weibelzahl wurde gut in Szene gesetzt, dieser legte an der Strafraumkante für Hans Büchner ab und unser Kapitän traf trocken ins linke untere Toreck. Damit war auch die Moral der Gäste endgültig gebrochen und Chemie spielte die letzten Minuten ohne Probleme herunter. Mit diesem Sieg festigt der TSV seine Position in der Spitzengruppe und erwartet in zwei Wochen das Team der SpG Michendorf/Wilhelmshorst auf dem heimischen Sportplatz.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Gero Hilger, Alex Eichhorn, Philip Achilles, Elias Sandowski (Justin Ranke), Hans Büchner, Gino Lucke (Jannis Braatz), Max Weibelzahl (Florian Kromp), Lucas Witschel und Ian Krähenbühl (Louis Pollak)

Tore:
0 : 1 Pascal Krause 27.
1 : 1 Hans Büchner 29.
1 : 2 Perry Asongwe Onabid 32.
2 : 2 Ian Krähenbühl 45.
3 : 2 Jakob Woite 57.
4 : 2 Hans Büchner 88.

C-Jugend – SV Roskow 5:0
Dank einer starken Mannschaftsleistung siegten unsere C-Junioren am heutigen Vormittag souverän mit 5:0!
Vor allem in der ersten Hälfte konnte man die stetig wachsende Weiterentwicklung der Mannschaft deutlich erkennen. Mit schönen Spielzügen wurde der Gegner unter Druck gesetzt.
Bereits in der 4. Spielminute gelang so der Führungstreffer durch Luca Bornstädt.
Auch in der Folgezeit war man klar spielbestimmend. Kontinuierlich wurde die Führung bis zur Halbzeit auf 4:0 ausgebaut.
Der zweite Spielabschnitt verlief nicht mehr so zielstrebig, man war aber jederzeit Herr der Lage und konnte noch das 5:0 nachlegen.
Die Tore erzielten:
Luca Bornstädt (2),Noah Lange, Julian Birr und Florian Altenkirch

D-Jugend
SG Rot-Weiß Groß Glienicke – TSV Chemie Premnitz 11-0 (5-0)

Mit leeren Händen kam unsere D-Jugend aus Groß Glienicke zurück.
Gegen die sehr starken Glienicker hatten unsere Jungs leider keine Chance.
Trotz defensiver Aufstellung erspielten sich die Hausherren eine Torchance nach der anderen. Am Ende hieß es 11-0. Aber egal: Mund abwischen und weiter geht’s!
Am Freitag Abend erwartet unsere Mannschaft den BSC Rathenow zum Derby im Stadion der Chemiearbeiter!

Es spielten:

1. Faye, Riedel
2. Phillip, Funke
3. Ebrahim Bhakiari
4. Marian, Rauschenbach
5. Timon, Berner
6. Erik, Oehme
7. Luis, Lärz
8. Leon, Weber
9. Lucas, Kroll
10. Leon, Kopf
11. Lennox, Liebner
12. Karl, Büchner

Wahnsinnssieg der E-Junioren in Ziesar!!!
Stark dezimiert reisten unsere E-Junioren heute zum Spitzenspiel nach Ziesar. Aufgrund kurzfristiger Absagen stand der Mannschaft kein Wechsler zur Verfügung!
Wie bereits in den letzten Wochen, verschlief man auch heute wieder die Anfangsphase komplett. So lag man schon nach 3min mit 2:0 zurück. Auch in der Folgezeit fand man überhaupt nicht ins Spiel. Mit viel Glück überstand man die 1. Halbzeit mit selbigem Ergebnis. Als Till Groß kurz nach Wiederanpfiff verkürzte, keimte nochmal Hoffnung auf. Aber Ziesar konterte postwendend und zog bis auf 4:1 davon.
Doch dann brachen die letzten 10 Spielminuten an! Als wenn der Schiedsrichter das Spiel neu angepfiffen hätte.
Mit dem Treffer zum 2:4 in Minute 42 ging ein Ruck durch die Mannschaft.
Von Kräfteverschleiß keine Spur!
Mit einem Mal lief der Ball und die Kids erkannten, dass man Schießen muss um ein Tor zu erzielen.
So fielen die Treffer Schlag auf Schlag.
3:4 Jonas Adermann (43.)
4:4 Oskar Hesse (45.)
5:4 Henry Lauersdorf (47.)
Den krönenden Abschluss zum 6:4 erzielte Moritz Fehlberg mit einem sehenswerten Freistoßtor in Minute 48!
Eine tolle kämpferische Leistung und eine Wahnsinnsmoral!!!
Damit bleiben unsere E-Junioren ungeschlagen und grüßen weiterhin von der Tabellenspitze!

3. Sieg in Folge für unsere F-Jugend!!!
Heute ging es für unsere Jungs nach Nennhausen.
In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für die Chemiker, wodurch die 1:0 Halbzeitführung durch Clark Wulke verdient war. Kurz nach der Pause nutzte Nennhausen eine ihrer wenigen Chancen zum 1:1. Danach schaltete Premnitz wieder einen Gang höher und schraubte das Ergebnis durch einen lupenreinen Hattrick durch Clark Wulke (25.min, 30min, und 38min) auf einen verdienten 4:1 Auswärtssieg.
Klasse Jungs:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.