Nachwuchs 09/10.04.2016 2015/2016

U17 mit enttäuschender Leistung!
Am heutigen Sonntag trafen die B-Junioren vom TSV auf die Spg. Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz. Von Beginn an wurde deutlich, wie sich die Rollen in diesem Spiel verteilen würden.

—> Bilder

Die Gäste standen tief und versuchten mit langen Bällen hinter die Premnitzer Abwehr zu kommen. Chemie hingegen hatte ein starkes Übergewicht in puncto Ballbesitz, war aber über die gesamte Spielzeit nicht in der Lage, sich große Tormöglichkeiten herauszuspielen. Dementsprechend arm war die Partie an Torraumszenen und klaren Chancen.
Den ersten Aufreger gab es nach gut 10 Minuten, als der unsicher agierende Schiedsrichter einen Tritt gegen Hans Büchner im Gästestrafraum nicht mit einem Pfiff ahndete. Chemie wirkte aber weiterhin viel zu behäbig im eigenen Spiel, so dass das Gegentor in der 26. Minute bezeichnend war. Zuerst schenkte man der Spg. leichtfertig einen Eckball, dieser segelte quer durch den Premnitzer Strafraum und erreichte Gästestürmer Felix Keller. Dieser drückte die Kugel wiederum mit dem Bauch Richtung Tor, Keeper Gedeon Braune rutschte aus, Maximilian Hecht schlug über den Ball und drin war das Spielgerät – 0:1.
Ein wirklicher Wachmacher war dieser Rückstand leider nicht. Das Bild des Spiels änderte sich wenig und der TSV nahm früh das Recht zur ersten Auswechslung wahr. Gefährlich wurde unsere Mannschaft meist nur bei Standardsituationen. Nachdem Hans Büchner aus aussichtsreicher Position mehrmals scheiterte, war er quasi mit dem Pausenpfiff per Kopf erfolgreich. Eine Ecke von Lucas Witschel konnte unser Kapitän mit energischem Einsatz ins Tor wuchten.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit der TSV-Elf immer drückender. Leider hemmte der Druck, unbedingt das Führungstor erzielen zu wollen, die Premnitzer Mannschaft zu sehr, so dass Chancen aus dem Spiel heraus weiterhin ausblieben. Die Gäste änderten zu keiner Zeit ihre Taktik und wollte den Punkt mit aller Macht. Die Uhr lief herunter und Chemie löste seinen Abwehrverbund immer weiter auf. In den letzten Minuten sollten lange Bälle herhalten, um die Kugel irgendwie ins gegnerische Tor zu drücken. Damit kam der TSV auch zu zwei riesigen Chancen in der Nachspielzeit. Erst stand Gino Lucke fast auf der Torlinie, konnte sich jedoch nicht erfolgreich zum Tor drehen und in der letzen Aktion der Partie brachten gleich drei Premnitzer den Ball aus Nahdistanz nicht unter.
Somit blieb es am Ende beim sicherlich nicht unverdienten Unentschieden. Dennoch bleibt der TSV Tabellenführer der Havellandliga, da auch der ärgste Verfolger aus Bornim überraschenderweise Punkte liegen ließ.
Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung bietet sich unseren Jungs bereits am nächsten Wochenende. Am Sonntag geht die Reise zur Spg. Rehbrücke/Saarmund.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Niklas Haase, Paul Pollack (Louis Pollak), Philip Achilles, Gero Hilger, Elias Sandowski, Hans Büchner, Maximilian Hecht, Lucas Witschel und Adam Brauer (Gino Lucke)

Tore:
0 : 1 Felix Keller 26.
1 : 1 Hans Büchner 40.

—-

D-Jugend – Turbine Golzow 2:2 -> Bilder

SV Ziesar – E1 0:2

E2 – Alemania Fohrde 3:11

Stahl Brandenburg – F-Jugend 10:0

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.