Nachwuchs 07.-08.10.2017 2017/2018

Unsere A-Junioren konnten heute auch das vierte Punktspiel der Saison gewinnen und stehen mit nunmehr 12 Punkten weiterhin ohne Punktverlust da.
Trotz zahlreicher Ausfälle konnten die Trainer auf einen schlagkräftigen Kader gegen den FC Stahl Brandenburg zurückgreifen. Dies untermauerte die erste Elf in der Anfangsphase der Partie und konnte nach einem Solo von Hans Büchner bereits in der 4. Minute in Führung gehen. Doch nach zehn gespielten Minuten stellte Premnitz sein gutes Verhalten in allen Belangen ein und passte sich mehr und mehr der Spielweise des Gegners an. Für die Zuschauer war es nun kein schönes Fußballspiel – Fehler auf beiden Seiten prägten das Bild. Torchancen gab es so gut wie keine, so dass der Spielstand zur Halbzeit noch das Beste aus Premnitzer Sicht war.
Nach dem Seitenwechsel drängte Chemie auf das zweite Tor. Die Angriffe wurden endlich zielstrebiger vorgetragen und in der 57. Minute belohnte Hans Büchner sein Team mit dem 0:2 nach schöner Vorarbeit von Maximilian Hecht.
Nur zwei Minuten später nutzte erneut Hans Büchner einen Fehler der Brandenburger Hintermannschaft und es hieß 0:3, womit die Partie praktisch entschieden war. Die Hintermannschaft stand über die gesamte Spielzeit sehr sicher, so konnte Torwart Gedeon Braune seinen Kasten erstmals in dieser Saison sauber halten. Und auch unser Geburtstagskind vom Freitag, Max Weibelzahl, konnte sich mit dem Schlusspfiff selbst beschenken und traf nach Büchners Vorarbeit zum 0:4 Endstand.
In der nächsten Wochen steht wieder eine deutlich schwerere Aufgabe für unsere Jungs vor der Tür. Am Sonntag geht es wieder einmal in die Landeshauptstadt – der Gegner sind dann die Potsdamer Kickers.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Louis Pollak (Niklas Haase), Alex Eichhorn (Florian Kromp), Philip Achilles, Gero Hilger, Elias Sandowski, Maximilian Hecht (Jannis Braatz), Max Weibelzahl, Hans Büchner und Adam Brauer (Justin Ranke)

Tore:
0 : 1 Hans Büchner 4.
0 : 2 Hans Büchner 57.
0 : 3 Hans Büchner 59.
0 : 4 Max Weibelzahl 90.


DII mit erster Niederlage nach 14 Monaten

Fohrde – TSV 8:4

Am heutigen Tage mussten sich unsere Kids nach einer Ewigkeit und 26 ungeschlagenen Spielen einem starken Gegner geschlagen geben. 
Allerdings wäre auch ein Sieg durchaus möglich gewesen.
Gerade in Halbzeit 1 war man klar überlegen.
Leider ließ man einfach zu viele klare Torchancen liegen, was sich am Ende rächen sollte.
So ging es mit einer 3:1 Führung in den zweiten Spielabschnitt. Es hätte aber auch 8:0 stehen können.

Jetzt war unseren Kids die Masse der Spiele in den letzten Tagen anzumerken.

Fohrde spielte wie ausgewechselt und es gelang einfach nicht mehr, dagegen zu halten.
Immer unsicherer wurden die Aktionen, Entlastung- Fehlanzeige.

Im Gegensatz zu unseren Kids ließ Fohrde ihre Chancen nicht liegen, sondern nutzte sie eiskalt.

Am Ende hieß es aufgrund der starken 2. Halbzeit verdient 8:4 für die Alemania.

Die TSV Tore erzielten: Henry Lauersdorf (2), Oskar Hesse und ein Eigentor.

DII belegt sensationellen 2. Platz beim Flutlichttturnier!!!

Beim heutigen Flutlichtturnier in Großwudicke musste sich unsere DII lediglich im Finale dem Kreveser SV mit 0:1 geschlagen geben.
In einem klasse!!! organisiertem Turnier zeigten unsere Kids eine grandiose Leistung!
Als mit Abstand jüngste Mannschaft zog man völlig verdient ins Finale ein und agierte auch dort auf Augenhöhe mit dem späteren Sieger. Das einzige Gegentor im gesamten Turnierverlauf besiegelte jedoch die letzendlich verdiente Finalnierderlage.

Die Partien im Einzelnen:

Vorrunde
TSV – Elbekicker Jerichow 1:0 (Jonas Adermann)
TSV – Pessin 2:0 (Jonas Adermann + Luis Lärz )
TSV – Optik Rathenow 1:0 ( Henry Lauersdorf)

Viertelfinale
TSV – Brettin 2:0 (Henry Lauersdorf und Oskar Hesse)

Halbfinale
TSV – BSC Rathenow 1:0 (Moritz Fehlberg)

Finale

TSV – Kreveser SV 0:1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


5. Spieltag der F- Jugend:
TSV Chemie Premnitz – SV Blau – Weiß Wusterwitz
Ergebnis: 5:2
Aufstellung: Ben Marschner (Tor), Max Profft, Felix Oehme, Dustin Biene, Finn Luca Lucke, Clark Wulke, Maximilian Grap, Moritz Michel (Ausw.), Maximilian Strewe (Ausw.), Hannes Güldenpfennig (Ausw.)

Zurück an der Tabellenspitze

Nachdem der FC Deetz I bereits am vergangenen Mittwoch bei BRB Süd05 vorgelegt hat, mussten heute unsere Jungs im Stadion der Chemiearbeiter nachlegen, wenn sie die Tabellenführung wieder zurück erobern wollten.
Zu Gast war heute der SV Blau-Weiß Wusterwitz.
Von Beginn an legte unser Team gleich rasant los, als wenn sie dem Gegner zeigen wollten, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen würde.
So dauerte es auch nicht lange bis es 1:0 stand. Es war die 4. Spielminute, wo es zu einer Ecke für unsere Jungs kam. Die Ecke wurde hoch reingeschlagen und ein Verteidiger vom SV Blau-Weiß konnte diese nur mit den Händen abwehren.
Den fälligen Strafstoß verwandelte dann Max Profit souverän.
Die frühe Führung schaffte Sicherheit und das spürte man auch. Es ging immer nur auf ein Tor, das des SV Blau-Weiß Wusterwitz.
In der 11. Minute war es dann Moritz Michel, der auf das verdiente 2:0 erhöhte. Zwei Minuten später gelang dann Dustin Biene, nach einer wunderbaren Ecke von Clark Wulke, der wie immer ein super Spiel auf der rechten Außenbahn machte, durch eine Direktabnahme das 3:0.
Der Gast war total überfordert und kam zu keinem ordentlichen Spielzug und schon gar nicht zu unserem Tor.
Hochverdient fiel dann auch, kurz vor der Halbzeit, in der 18. Minute das 4:0. Torschütze war wieder Moritz Michel, der eine starke erste Halbzeit nach seiner Einwechslung spielte.
Mit dem 4:0 ging es dann in die Pause.
Während der Halbzeitansprache wies der Trainer auf die kleinen Fehler hin und warnte unsere Jungs vor der 2. Halbzeit, als hätte er es geahnt.
Wie am Donnerstag Norddeutschland plötzlich und überraschend heftig vom Sturmtief „Xavier“ heimgesucht wurde, stürmte mindestens genauso stark der SV Blau-Weiß Wusterwitz in die 2. Halbzeit.
Es dauerte nur ca. 100 sek. bis zum Anschlusstreffer, der dem SV noch mehr Selbstvertrauen lieferte.
Genau so spielten sie auch weiter. Unser Team kam zu keinem Spielzug mehr, alle Bemühungen ein Spiel von hinten aus aufzubauen, wurde umgehend durch den Gegner zerstört.
Damit hat selbst das Trainerteam nicht gerechnet und unsere Jungs schon gar nicht.
Alle Spieler hatten Probleme mit ihren Gegenspielern, so war es nur eine Frage der Zeit bis der nächste Gegentreffer fallen sollte. In der 34. Minute verkürzte der SV Blau-Weiß auf 4:2.
In der 35. Minute hatten wir dann die erste Chance in der 2. Halbzeit, die leider am Verteidiger scheiterte.
In der 38. Minute kämpfte sich Clark Wulke an seiner Gegenspielerin vorbei, die es ihm in der 2. Halbzeit wirklich sehr schwer machte und gab eine schöne Flanke in die Mitte rein, die dann nach etwas Gewusel Finn Luca Lucke zum 5:2 verwandelte.
Somit war das Spiel entscheiden und die Tabellenführung gehört wieder dem TSV Chemie.
Aufgrund der 2. Halbzeit ein doch hart erkämpfter Sieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.