Fußball Motor Hennigsdorf-Premnitz 1971/1972

Motor Hennigsdorf-Chemie Premnitz 1:1(1:0)

Torfolge: 1:0 Müller(6.), 1:1 Mäß (67.)

Der Abstand der Verfolger zu den beiden Tabellenführern verringerte sich um einen Punkt Im Spitzenduell das unser B. R,Sportredakteur besuchte, gab es zwischen Hennigsdorf und Premnitz nämlich ein 1:1-unentschieden. „Wir wollen in Hennigsdorf einen Punkt holen, um dem Spitzenreiter auf den Fersen zu bleiben. Darum werden wir aus einer verstärkten Abwehr heraus unsere Konterchancen suchen“, meinte der Premnitzer Übungsleiter Trumpf vor dem Anpfiff. Nun, bereits ab der 6. Minute mußten die Gäste ihre Defensivtaktik lockern, denn nach einem langen Flügelsprint von Höge konnte der sonst so zuverlässige Chemie-Torsteher Wittner die scharfe Eingabe auf das Tor nicht erreichen. Er rutschte auf dem glatten Boden weg, und Müller hatte keine Mühe, die 1:0-Führung für Motor zu erzielen. Doch die Premnitzer zeigten sich in der Folgezeit wenig beeindruckt von diesem unglücklichen Treffer. Möhring, Schubert und Michalzik übernahmen jetzt im Mittelfeld die Initiative, störten immer wieder die Aktionen der Gastgeber, in deren Reihen auch nach dem 1 :0 wenig Ruhe einzog.

Nach dem Wechsel drängte Motor auf die Entscheidung, Die Chemieabwehr mit dem hervorragenden Himburg hatte Schwerstarbeit zu leisten .Aber Motor hatte wenig Erfolg. Das Fehlen des drangvollen und schnellen Linksaußen Wittstock, der diesmal mit Abwehraufgaben betraut wurde, machte sich nachteilig bemerkbar. Zudem strahlten auch Golz und Sansenow wenig Torgefährlichkeit aus. So ruhte alle Last auf Höge, der jedoch bei Fischer in guten Händen war. Als Mäß in der 67. Minute zwei Hennigsdorfer Abwehrspieler narrte und den Ausgleich erzielte, geriet der Gastgeber sogar noch auf die Verliererstraße. Doch es blieb beim gerechten Unentschieden in einem Spitzenspiel, das von vielen kämpferischen Akzenten bestimmt war,spielerisch aber doch unter den Erwartungen blieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.