Fußball Meyenburg-Premnitz 2005/2006

5. Spieltag – Samstag, 17.09.2005 – 15:00

Meyenburger FC Wacker 1922 – TSV Chemie Premnitz 1:7 (0:4)

Meyenburger FC Wacker 1922: Christian Dramburg, Ronny Roth, Volker Kluth, Michael Steffen, Christian Rosenthal, Raimund Mir, Ricardo Laszig, David Pöhl (71. Mathias Dahse), Mario Wersich (71. Christian Schulz), Christoph Papke, Lars Naussedat

TSV Chemie Premnitz: Mario Rotter, Jens Fingerhut, Christian Ohle, Falco Neuber, René Kersten, Guido Block, Matthias Sell (46. Marcel Liebner), René Boltze (46. Daniel Rudolph), Christian Fehlberg, Robert Rades, Sebastian Boltze

Tore: 0:1 Christian Fehlberg (8.); 0:2 René Boltze (10.); 0:3 René Boltze (20.); 0:4 Robert Rades (41.); 0:5 Robert Rades (53.); 0:6 Robert Rades (62.); 1:6 Lars Naussedat (76.); 1:7 Sebastian Boltze (89.)

Schiedsrichter: Olaf Zwieschkowski (Oranienburg)

Zuschauer: 68

Gelbe Karte: – / Robert Rades (2.)

Chemie erteilt Aufsteiger eine klare Abfuhr !

Mit einem klaren 1 : 7 Erfolg kehrten die Chemiker vom Spielin Meyenburg zurück. Bereits nach 10 Minuten führte der TSV Chemie nach Toren von Fehlberg und R. Boltze mit 0:2. Somit waren die Zeichen schnell auf Sieg gestellt. Die über die gesamte Spielzeit völlig überforderten Gastgeber ,konnten den Gästen zu keiner Zeit gefährlich werden. Noch vor der Pause erhöhte R. Rades mit 2 Treffern auf 0:4. Damit war die Partie praktisch entschieden. Der TSV sprühte an diesem Samstagnachmittag vor Spiellaune und ließ auch im zweiten Spielabschnitt nicht locker. Erneut war es R. Rades der kurz nach der Pause auf 0:5 erhöhen konnte.R. Boltze und Bruder S. Boltze schraubten das Resultat zum 1:7 Endstand nach oben. Am kommenden Samstag empfängt der TSV Chemie den SV Rot Weiß Kyritz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.