Lucas Witschel schießt U17 zum Titel! 2015/2016

Am gestrigen Samstag bezwang der TSV den FSV Optik Rathenow mit 0:1 und sicherte sich damit den verdienten Kreismeistertitel des Spieljahres 2015/16.
In den ersten 20 Minuten der Partie taten sich die Premnitzer Jungs noch schwer, es war zu merken, dass viel auf dem Spiel stand. Die beste Chance hatte der Gastgeber durch Max Weibelzahl, aber Gedeon Braune war bei seinem strammen Schuss auf die kurze Ecke zur Stelle. Mit zunehmender Spieldauer übernahm der TSV das Kommando und kam durch Adam Brauer und Maximilian Hecht zu ersten Möglichkeiten. In der 26. Minute fiel das goldene Tor für Chemie. Ein herrlicher Angriff über mehrere Stationen landete bei Adam Brauer, der ließ seinen Gegenspieler stehen und legte quer auf den mitgelaufenen Lucas Witschel, welcher mit seinem 27. Saisontor überlegt zur Premnitzer Führung einnetzte. In der Folgezeit spielte der TSV weiter auf das Tor der Optiker und erarbeitete sich teilweise klare Chancen zum Führungsausbau, doch entweder war ein Bein eines Verteidigers im Weg oder der starke Philipp Zube im Optiker Tor verhinderte einen weiteren Einschlag. Somit ging es mit der knappen Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sollten die zahlreichen Zuschauer im Stadion Vogelgesang das gleiche Bild zu sehen bekommen. Premnitz spielte ansehlichen Fussball, erarbeitete sich mehrere Hochkaräter und Optik versuchte durch einen Konter doch noch zum Punktgewinn zu kommen.
Dass der TSV überhaupt bis zum Schluss um den Erfolg bangen musste, lag einzig und allein an der mangelnden Chancenverwertung. Maximilian Hecht konnte aus kurzer Distanz die Kugel nicht über die Linie drücken und Jakob Woite scheiterte am Pfosten, um nur die besten Möglichkeiten zu nennen. Doch gestern sollte sich nicht die alte Fussballerweisheit bewahrheiten, dass das Auslassen von Großchancen am Ende bestraft werden würde. Nur einmal kam Optik gefährlich vor das TSV-Gehäuse und zwar in der 78. Minute, aber Paul Pollack verteidigte geschickt.
Nach einer gefühlt endlosen Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und Chemie war im Partymodus. Nach einer langen Saison war der Kreismeistertitel endlich sicher! Die offizielle Siegerehrung durch den Staffelleiter findet am nächsten Samstag beim Premnitzer Sommerfest um 14.00 Uhr im Stadion der Chemiearbeiter statt.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Niklas Haase, Paul Pollack, Philip Achilles, Gero Hilger, Elias Sandowski (Louis Pollak), Maximilian Hecht (Jeremy Burmeister), Lucas Witschel (Florian Kromp), Hans Büchner und Adam Brauer (Gino Lucke)

Tore:
0 : 1 Lucas Witschel 26.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.