Fußball Kreispokal Fohrde-Premnitz 1993/1994

Kreispokal 1.Runde

Alemania Fohrde-TSV Chemie Premnitz 2:1

 

Überraschendes k.o. für Chemie

(U. H.). Ein wenig überraschend kommt das Ausscheiden der Premnitzer Kicker im Pokalspiel gegen Fohrde, auch wenn mit Bernd Rosenberg, Jan Berner und Lars Klemmer 3 Leistungsträger nicht zur Verfügung standen.Nach torlosen ersten 45 Minuten, wobei sich Sebastian Franke im Premnitzer Tor einige Male auszeichnen konnte, beide Teams nur Stückwerk boten, hofften die 42 Zuschauer auf eine bessere zweite Spielhälfte. Steve Lucke, der Einsatz über 90 Minuten demonstrierte, hatte es auf dem Kopf, in der 65. Min. alles klar zu machen. Doch hier reagierte der Fohrder Schlußmann ausgezeichnet und verhinderte so eine Rückstand der Gastgeber. Erst 12 Minuten vor ultimo gelang Alexander Mewes mit einem Freistoßtor aus gut 20 Metern die Premnitzer Führung. Fohrde gab nicht auf, und das sollte sich mit dem Ausgleich in der 86. Minute bezahlt machen, als die Premnitzer Abwehr nicht im Bilde war, Ulf Hoffmann ausgespielt wurde und es so zu einer Verlängerung kam. Bereits nach 13 Minuten in der ersten Halbzeit der Verlängerung erzielten die Fohrder das alles entscheidende Tor, als die Abwehr erneut Schwächen offenbarte und dieses konsequent vom Gastgeber zum 2:1 genutzt wurde.

Anmerkung: Entscheidung der Spielkommision,Sieg für Premnitz da Fohrde die Bestimmungen nicht eingehalten hatte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.