Hansa Rostock II-BSG 68/69

FC Hansa Rostock II-BSG Chemie Premnitz 1:1

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner

Manfred Weigmann

Manfred Gabel

Bernd Kuhlmey

Wilfried Schubert

Dietmar Möhring (ab 77.min Heinz Hermstein)

Heinz Trumpf

Peter Fischer

Bernd Schubert

Werner Michalzek

Rainer Mäß

 

Zuschauer: 2000

 

Schiedsrichter:Schilz(Dargun)

 

Tore:  1:0 Günter Madeja 43.min, 1:1 Werner Michalzek 54.min

 

 

Fußball-DDR-Liga: Rostock-Premnitz 1 :1 (1 :0)

Die 2000 Zuschauer im Rostocker Ost­seestadion erlebten ein schwaches Spiel. Allerdings für die Premnitzer ging die Taktik auf, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Aufopferungsvoll wurde verteidigt, so daß es die Hanseaten schwer hatten, die dichte Abwehrkette auszuspielen. So gelang ihnen erst nach 43 Minuten, die Überlegenheit in den Führungstreffer umzumünzen. Madeja sprang höher als die Chemieabwehr und köpfte einen Kleiminger-Freistoß an Wittner vorbei in die Maschen,

Auch nach der Pause waren die Premnitzer von unbändigem Willen beseelt, wenngleich bei einigen Aktiven (Fischer) die Kräfte nachließen. Doch in der 54. Minute wurde der Einsatz be­lohnt. Trumpf schlug einen langen Pass in den Rostocker Strafraum, und Mi­chalzik köpfte vollkommen frei zum umjubelten 1 :1 ein. Von diesem Schock erholten sich die Ostseestädter nicht. Ihre letzte Großchance machte Wittner in der 84. Minute zunichte.

Verständliche Freude in der Kabine der Chemiker, denen dieser wertvolle Punkt für die nächsten Spiele Auftrieb geben sollte. Trainer Fabian: „Ich bin mit der Leistung meiner Jungen zufrieden. Alle Spieler, obwohl ich Wittner, Kuhlmey und Trumpf hervorheben möchte, gaben ihr Bestes. Gut bewährte es sich, daß Weigmann den Spielmacher Kleiminger von Hansa in seinen Aktionen einengte.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.