Hallen-Landesmeisterschaften im Mehrkampf 2013

Kleine Leichtathleten ganz groß 

Premnitzer Johannes Peters wurde Vizelandesmeister 

POTSDAM. (uky) Bei den Hallen-Landesmeisterschaften im Mehrkampf in Potsdam gab es große Teilnehmerfelder und ein sehr gutes Niveau in allen Altersklassen. Die Mädchen der AK 12 und 13 hatten einen Vier-Kampf mit dem 60-Meter-Sprint, den 80-Metern, dem 60 m-Hürdenlauf und dem Weitsprung zu absolvieren. Charlotte Czarnofski (AK 13) verpasste mit dem elften Platz bei 40 Teilnehmern knapp die Siegerehrung. Ihre beste Leistung zeigte sie im Weitsprung mit 4,43 Meter.

 

In der AK 12 (50 Teilnehmer) wurde Lara Krücken 19. Im Hürdenlauf war sie unter den besten Acht. Hannah Radensleben wurde 33. Und sprang 4,00 Meter weit. In der Mannschaftswertung gab es bei 20 Mannschaften einen elften Platz. 
 Lars Berth (AK 12, 25 Teilnehmer) war einer der schnellsten Läufer über 60- und 800-Meter. Er erreichte einen sehr guten sechsten Rang. In der AK 10 und 11 gab es einen Drei-Kampf. Es wurde eine neue Wertung eingeführt, nicht wie üblich „Leistung = Punkte“, sondern Platzpunkte. Bei den Jungen der AK 11 (35 Teilnehmern) wurde Johannes Peters im 50-Meter-Lauf Vierter, im Weitsprung mit 4,13 Metern Sechster und siegte mit großem Vorsprung und neuer Bestzeit über 800-Meter. Johannes wurde dadurch Vizelandesmeister. Sebastian Schmidt erreichte mit sehr guten Leistungen Platz 16. Bei den Mädchen der AK 11 (50 Teilnehmer) erreichte Marlene Wernsdorf im 50-Meter-Lauf den zehnten, im Weitsprung mit 4,13 Meter den vierten Rang und lief mit dem dritten Platz über 800-Meter Bestleistung. So wurde sie am Ende Dritter. Celina Schunke erreichte mit vielen Bestleistungen Platz 26. ln der AK 10 (40 Teilnehmer) waren Kiana Pietsch und Lara-Lyn Philippow zum ersten großen Wettkampf angetreten. Kiana überraschte mit der schnellste Zeit im 50 Meter-Lauf in 8,07 Sekunden und einem guten Mehrkampf. Es wurde der 13. Platz. Auch Lara-Lyn erreichte mit vielen Bestleistungen Platz 26. In der Mannschaftswertung gab es bei 30 Mannschaften einen siebenten Platz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.