Fußball Halbleiterwerk Frankfurt-Premnitz 1982/1983

BSG Halbleiterwerk Frankfurt/Oder-BSG Chemie Premnitz 2:4

 

Aufstellung:

 

Michael Ginzel

Alfons Neuendorf

Andreas Sabrodski

Wolfgang Rahn

Dietmar Möhring

Heino Rügen(ab 53.min Helmut Ruhmer)

Frank Rockel

Ullrich Janeck

Bernd Rosenberg

Manfred Kempf

Harald Neumann

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: E.Heiber(Berlin)

 

Tore: 1:0 Dieter Turobin 10.min, 1:1 Manfred Kempf 13.min, 1:2 Wolfgang Rahn 45.min(FE), 1:3 Harald Neumann 63.min, 2:3 Harald Jurchen 67.min(HE), 2:4 Frank Rockel 90.min

 

 

Libero Rahn war ein umsichtiger Dirigent

Was der neue Libero Rahn für die Premnitzer derzeit wert ist, stellte er in Frankfurt unter Beweis. Als umsichtiger Organisator seiner Abwehr und bei sauber geschlagenen Pässen auf seine Sturmspitzen Kempf und Neumann war er einer der Leistungsträger seiner Mannschaft. Die Gäste ließen sich nicht durch das frühe Führungstor der Frankfurter beeindrucken, konterten geschickt und lagen schon mit 3:1 in Führung, ehe den Hausherren der Anschlußtreffer gelang. In einer Phase, als die Frankfurter stark auf den Ausgleich drängten, hielt Rahn jedoch seinen Abwehrblock dicht. Fast mit dem Schlußpfiff gelang Rockel der Endstand in einem Spiel, das nur zeitweise Liga-Niveau aufwies. Neben Rockel kamen Kempf (13.), Rahn (45./Strafstoß) und Neumann (63.) zu Torschußehren für Premnitz.

GÜNTER MACHALETT

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.