Fußball Vorschau FSV Bernau

Chemie will Erfolgsserie fortsetzen

Eng geht es zu in der Tabelle der Landesliga Nord. Zwischen Platz drei und neun liegen nur sechs Punkte. Mittendrin befinden sich die Fußballer des TSV Chemie Premnitz, welche derzeit den vierten Rang inne haben.

Am Samstag erwarten die Chemiker mit dem FSV Bernau eine Mannschaft, die dem TSV beim 3:0-Hinspielerfolg die höchste Niederlage der Saison zufügte.  Die Bernauer waren vor der Saison aus der Landesklasse Ost aufgestiegen und konnten sich bis jetzt von den Abstiegsplätzen fernhalten.

 

Allerdings steht die Mannschaft von Trainer Daniel Dornbusch nach nur einem Punktgewinn aus den beiden Rückrundenspielen auch nur drei Punkte vor der gefährdeten Zone. Gerade in Auswärtsspielen tut sich seine junge Mannschaft extrem schwer und konnte bisher noch keine Partie auf fremden Geläuf gewinnen.

 Der TSV ist seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen und hat die letzten drei Spiele gewonnen. Highlight war der Sieg in Schönwalde. Daher treten die Grün-Weißen derzeit mit enormem Selbstvertrauen auf und wollen gerade in Heimspielen die gewachsene spielerische Stärke unter Beweis stellen. „Meine Mannschaft spielt im Moment attraktiven Fußball, der auch noch erfolgreich ist. Gerade in Heimspielen wollen wir weiterhin punkten. Gegen Bernau haben wir obendrein noch etwas gut zu machen“, sagt Trainer Olaf Krause. Durch die Niederlage im Hinspiel sind die Premnitzer natürlich sehr motiviert in diesem Spiel den Spieß umzudrehen und sich weiterhin oben festzusetzen. Personell kann Olaf Krause fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich David Paege und Christian Freidank fallen weiterhin aus. Hinter Marco Neudorf steht noch ein Fragezeichen. Mit den Rückkehrern Daniel Huxdorff, Konstantin Gäde und Jonathan Schmidt stehen aber genügend Alternativen im Kader zur Verfügung.

Gespielt wird am Sonnabend um 15 Uhr. Geleitet wird die Partie von Fabian Schulte aus Neuruppin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.