Fußball – Stadtliga 3.Spieltag 2013/2014

Gänseblümchen deklassieren Premnitz Alte Herren !
Es war der Spieltag der Überraschungen. Das 2:2 von PWCV gegen Motor Rathenow war so nicht zu erwarten und sollte nicht die einzige Überraschung bleiben.
 In einem spannenden  Spiel, belagerten sich beide Mannschaften um auf Fehler zu warten. Motor Rathenow hatte mehr Spielanteile aber Motor Torwart Kunz hatte doch deutlich mehr zu tun als sein gegenüber Woizik. So war das 1:0 durch Peter keinesfalls unverdient. Nach der Führung wurde Motor Rathenow in ihren Aktionen deutlich zielstrebiger als der PWCV.  Zu früh versuchte der PWCV die knappe Führung zu verwalten und über die Zeit zu bringen. So drängten die Rathenower auf den Ausgleich. Durch einen Doppelschlag von Zappe drehte Motor die Partie innerhalb von nur einer Minute komplett (23.,24.) und ging mit 2:1 in Führung. Dann aber nutzte PWCV die Zahlenmäßige Überlegenheit zum Ausgleich. Th. Kruse musste nach mehrmaligen Foulspiel eine Zeitstrafe absitzen als Bornstädt ohne Mühe in der 26. min. der 2:2 Ausgleich gelang. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung.
Anschließend traf Postberg 98 auf Premnitz 82. Premnitz 82 ging als Favorit ins Spiel , konnte dann aber einige Ausfälle wie Jankow und Maaß nicht kompensieren.
Postberg 98 wirkte von Beginn an sehr konzentriert und führte nach den Toren von Krüger (4.), Dohrn (12.) und Krücken (14.) mit 3:0. In der 2. Halbzeit passierte lange Zeit nichts. Erst als Kretzer für Premnitz 82 in der 22. min. das Tor zum 3:1 gelang, keimte bei Premnitz 82 noch einmal Hoffnung. Diese wurde aber schon im Gegenzug zu nichte gemacht. Krüger erhöhte nur eine Minute später auf 4:1. M. Rahn traf eine Minute vor dem Abpfiff zum 5:1 für Postberg 98. Den Schlußpunkt unter diese munterer Partie setzte Mai mit dem Tor zum 5:2 Endstand.
Die Überraschung schlecht hin gelang dem 1. FC Gänseblümchen. Als ganz krasser Aussenseiter ging man in das Spiel gegen Premnitz Alte Herren. Den Alten Herren wurde ihre bekannte Taktik mit einem offensiven Torwart diesmal um die Ohren gehauen. Bereits nach 3 Minuten lag man nach den Toren von R. Kalinowski und Krüger  mit 2:0 zurück.  Nach erneutem Ballverlust der Premnitzer in der 10.min.   erhöhte R. Kalinowski auf 3:0. Doch  damit sollte es an diesem Freitagabend noch nicht zu Ende sein. Premnitz AH verloren nun endgülig jegliche Ordnung und Disziplin. Der 1. FC Gänsblümchen nutzte diese Schwächephase gnadenlos aus. Nur eine Minute nach Wiederbeginn  traf erneut Kalinowski zum 4:0. Erneut hatte der Sekundenzeiger nicht einmal eine Runde hinter sich gebracht, da schlug es schon wieder im Tor der Alten Herren ein. Herrmann gelang das 5:0 für den 1.FC G. . Nach dem Berner in 25. das 5:1 gelang, sah er wenig später die Rote Karte. Nach dem Reinefeldt das 5:2 erzielen konnte, stellte Herrmann kurz vor dem Abpfiff mit seinem zweiten Treffer den 6:2 Endstand her.
Am 4. Spieltag der am 08.11.2013 ausgetragen wird, kommt es zu folgenden Paarungen. Um 19.00 Uhr trifft Motor Rathenow auf die Premnitzer Alten Herren. Ab 19.35 Uhr muß der 1. FC Gänseblümchen gegen den PWCV Farbe bekennen. Den Abschluß bildet um 20.10 Uhr das Spitzenspiel  Partie zwischen dem Tabellenführer  Grisuten und dem Zweiten Premnitz 82.
Tabelle:
1.            Grisuten                                    10:0    6
2.            Premnitz 82                              8:7      6
3            Motor Rathenow                        4:2      3
4.           Premnitz AH                               7:8      3
5.           Postberg 98                                5:8      3
6.           1.FC Gänseblümchen                7:11    3
7.            PWCV                                        2:7       1
Back

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.