Fußball Interview Olaf Krause 2014/2015

Taktisch enorm verbessert“

Die Landesligafußballer vom TSV Chemie Premnitz haben eine ganz starke Saison hinter sich gebracht. Nach durchwachsener Hinrunde blühte die Mannschaft von Trainer Olaf Krause enorm auf und lag hinter den beiden Aufsteigern Brieselang und Neustadt in der Rückrunden Tabelle auf Platz drei. Vor allem die stabile Defensive um Libero Sascha Weser war das Prunkstück der Mannschaft. Aber auch das Sturmtrio Sebastian Krumbholz, Björn Stuhlmacher und Daniel Pfefferkorn konnte mit über 30 erzielten Treffern überzeugen. Über die Entwicklung der Mannschaft und die kommende Saison haben wir uns mit Olaf Krause unterhalten.

Herr Krause, wie zufrieden sind sie mit der abgelaufenen Saison?

Olaf Krause: Ich bin außerordentlich zufrieden mit dieser Saison. Die Mannschaft hat richtig gute Arbeit abgeliefert. Die Trainingsbeteiligung stimmte bis zum Ende. Platz vier ist stark und auch im Landespokal haben wir mit den beiden Siegen über die Brandenburg-Ligisten Stahl Brandenburg und Eintracht Teltow auf uns aufmerksam gemacht.

In welchen Bereichen hat sich Ihre Mannschaft weiterentwickelt?

Krause: Insbesondere im taktischen Bereich haben wir einen großen Sprung gemacht. Alle haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und so zum Beispiel defensiv sehr gut gearbeitet. Menschlich passt es einfach und das merkt man auch auf dem Platz. Darüber hinaus hat mich die Entwicklung der jungen Spieler sehr gefreut, sie haben schnell im Männerbereich Fuß gefasst.

Wo sehen sie noch Potential in Ihrer Mannschaft?

Krause: An der Disziplin auf dem Feld müssen wir weiter arbeiten. Wir kriegen einfach zu viele Karten. Es wäre schön, wenn wir mal nicht Letzter in der Fairplay-Tabelle werden würden. Außerdem denke ich, dass wir uns spielerisch noch weiterentwickeln können. Auch wenn wir es gerade in der Rückrunde schon deutlich besser gemacht haben, sehe ich hier noch Möglichkeiten.

Wie wird die Saisonvorbereitung aussehen?

Krause: Wir gehen jetzt erst einmal in eine längere Sommerpause, das haben sich die Jungs verdient. Ab 15. Juli starten wir dann in die Vorbereitung, mit Testspielen gegen den Burger BC (Verbandsliga Sachsen-Anhalt) am 18. Juli, den SV Falkensee/Finkenkrug (Brandenburgliga) und beim FSV Havelberg (Landesklasse Sachsen-Anhalt) am 1. August. Ein Spiel ist noch geplant, da suchen wir aber noch nach einem Gegner.

Wie wird sich das Gesicht der Mannschaft verändern?

Krause: Der Stamm der Mannschaft bleibt zusammen, das ist zunächst einmal wichtig. Mit Sebastian Nehring verlässt uns ein Spieler in Richtung Einheit Bamme. Sebastian Kaiser wird nach längerer Verletzungspause wieder dabei sein. Was Neuzugänge angeht, stehen wir mit einigen interessanten Spielern in Kontakt. Namen können wir aber erst nennen, wenn alles unter Dach und Fach ist.

Back zurück zur Saisonübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.