Fußball 20.Oktober 2012

 Fußball – Alle Ergebnisse,Spielberichte und Bilder sind online !

 Klickt auf weiterlesen und erfahrt wie die Spiele ausgegangen sind !

 

 

 

 

 

Kellerduell gewonnen

Chemie Premnitz ist der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Im Heimspiel gegen den 1.FV Stahl Finow konnten die Premnitzer mit 1:0 gewinnen und sich vom Tabellenende lösen. Vorausgegangen war ein Spiel das nichts für schwache Nerven war.

Der TSV begann mit einer Überraschung in der Aufstellung, so spielte Sascha Weser hinter den Spitzen. Nach kurzer Phase der Eingewöhnung machte er seine Sache sehr gut. Insgesamt begann das Spiel recht schleppend und beiden Mannschaften war anzumerken, was auf dem Spiel steht. Die erste gute Möglichkeit hatten die Gäste, als sich Sebastian Silinsky auf dem Flügel durchsetzte und Konrad Lorenz den Ball knapp am Tor vorbei schoss. Im Gegenzug setzte Weser einen Distanzschuss daneben. Nach 20 Minuten legte Daniel Huxdorf den Ball quer auf Sebastian Kremp, der den Ball aus Nahdistanz an den Pfosten setzte. Kurz danach versuchte es Finow, wie so oft, über einen langen Ball, bei dem Falko Schmalz zu spät kam. In der 26. Minute fiel die verdiente Führung für den TSV, als die komplette Hintermannschaft der Finower schlecht aussah und Björn Stuhlmacher allein auf den Torwart zulief. Diesen konnte er umspielen und zum 1:0 einschieben. Wer jetzt eine Reaktion der Gäste erwartete sah sich getäuscht, zu schwach präsentierten sich diese in der ersten Hälfte. Einzig Marian Krause musste einen Ball kurz vor der Halbzeit blocken. Beim folgenden Konter spielte Christian Freidank zu umständlich, sodass die Finower klären konnten.

Mit dieser Führung ging es dann in die Pause und der TSV konnte mit der bis dahin gebotenen Leistung durchaus zufrieden sein. Mit etwas mehr Konsequenz im Abschluss wäre auch eine höhere Führung möglich gewesen.

Aus der Halbzeit kam der TSV besser. Erst legte Konstantin Gäde quer auf Kremp, der den Ball nicht richtig traf. Dann kam Marco Lindemann nach einer Ecke zum Kopfball der knapp über das Gehäuse flog. Kurze Zeit später hatte Premnitz die Möglichkeit in Überzahl einen Konter zu fahren, aber Weser vertändelte den Ball. Nach 60 gespielten Minuten brachte Kremp einen Freistoß gefährlich vor das Tor, aus dem Gewühl konnte aber geklärt werden. Kurz darauf prüfte Kremp Gästetorhüter Enrico Jürgens von der Strafraumgrenze, der aber halten konnte. Erst jetzt erwachten auch die Barnimer wieder und Alexander Teske prüfte Mario Rotter im TSV-Tor. Bei einem Freistoß von Alexander Spitzner musste Rotter sich schon lang machen. Im Gegenzug traf Kremp nach einem schönen Konter nur die Latte. Kurze Zeit später hatte Weser die Chance alles klar zu machen, kam aber nicht entscheidend unter den Ball. In den Schlussminuten warf Finow alles nach vorne. Premnitz bekam aber weiter seine Möglichkeiten, als Gäde über das Tor schoss. Schon in der letzten Minute erkämpfte Christopher Hilmer stark das Leder vom Finower Torwart, die sich bietende Möglichkeit vergab allerdings Denis Lapin etwas überhastet. Danach war Schluss und der TSV hatte seinen ersten Sieg der Saison hart erkämpft. „Es war das erwartete Kampfspiel in dem wir letztlich verdient gewonnen haben“, so ein erleichterter Mario Rotter nach dem Spiel. „Wir haben uns endlich einmal für den Aufwand belohnt. Wenn wir den ein oder anderen Konter besser zu Ende spielen, hätte das Ergebnis auch deutlicher sein können.“ Mit diesem Sieg hat der TSV den letzten Platz verlassen und liegt jetzt auf Rang zwölf der Tabelle. In der nächsten Woche geht dann die Reise zum FSV Rot-Weiß Prenzlau.

Premnitz : Rotter, Block, Freidank, Krause, Huxdorff, Lindemann, Kaiser, Zorr ( 41. Gäde), Weser ( 82. Lapin), Stuhlmacher, Kremp ( 86. Hilmer)

 

U15

Im dritten Spiel konnte die U15 des TSV Chemie Premnitz ihren ersten Saisonsieg einfahren. Die Gäste aus Falkensee kamen mit der Empfehlung, 7 Punkte aus 4 Spielen erzielt zu haben.

Das Spiel begann mit einiger Verspätung, da der angesetzte Schiedsrichter nicht anreiste. Doch Chemie zeigte sich hellwach und ging durch ein frühes Tor von Tobias Liegel (1.) in Führung. Falkensee kam in der 5.Minute zum Ausgleich, sah sich aber nur 3 Minuten später wieder in Rückstand, nachdem Sebastian einen Foulelfmeter verwandelt hatte. Noch vor der Pause baute Chemie seinen Vorsprung Tor um Tor aus (Christopher Bollnow (12.), Nicklas Haase (16.) Tobias Liegel (22., 24.) und konnte mit einem 6:1 in die 2.Halbzeit gehen. In der passierte dann nicht mehr so viel. Nicklas Hasse erhöhte mit seinem zweiten Tor auf 7:1 (37.), ehe Falkensee zum 7:3 Endstand kam (39., 55.)

Es spielten : Florian Brück,Tobias Liegel,Fabian Holst,Dennis Göss,Sebastian Wichmann,Christopher Bollnow,Willy Fröhlich,Jakob Woite,Nicklas Haase,Dominik Domlu

U13 

Die U13 verteidigte ihre Tabellenführung in der Kreisliga mit einem 7:1 Erfolg gegenüber der SG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz.

Bis zur 15.Minute konnten die Gäste dem Druck der Heimmannschaft standhalten. Max Dennstedt war es, der den Abwehrriegel zum ersten Mal durchbrach. Bis zur Pause erhöhten Lucas (17.) und Philip (19.) auf 3:0. Justin (35., 51.), Lucas (47.) und Philip (60.) waren die weiteren Torschützen für Chemie. Den nie aufsteckenden Gästen gelang kurz vor dem Ende der Ehrentreffer.

Ian Krähenbühl,Conrad Schmidt,Paul Pollack,Philip Achilles, Gero Hilger,Elias Sandowski,Justin Ranke,Max Hecht,Lucas Witschel,Adam Brauer,Max Dennstedt 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.