Fußball – 13. Chemie Premnitz – Union Klosterfelde 2015/2016

TSV Chemie Premnitz – SG Union Klosterfelde 1:0 (0:0)

Bildergalerie

Die Landesliga-Fußballer des TSV Chemie Premnitz reiten derzeit weiter auf einer Welle des Erfolges. Mit dem fünften Sieg in Folge verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Olaf Krause auf Platz sechs. Doch ehe es soweit war wartete eine Menge Arbeit auf den TSV. Klosterfelde war anzumerken, dass sie zeigen wollten warum sie auf Platz zwei der Landesliga stehen. Optisch überlegen versuchten es die Gäste auf dem schweren Geläuf spielerisch. Premnitz stand tief und lauerte auf Konter. Schon nach wenigen Sekunden gab es aber eine knifflige Situation vor dem Tor der Gäste. Sebastian Krumbholz fiel nach einem Zweikampf mit Union-Torwart Dennis Tietz, der pfiff blieb aber aus. Wenig später tauchte Tobias Marz frei vor Felix Baitz auf, schoss aber daneben. Im Gegenzug setzte sich Daniel Pfefferkorn stark durch und legte für Marco Lindemann auf. Dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Pause hatte Klosterfelde noch eine gute Gelegenheit, als Paul Röwer eine flache Eingabe nur äußerst knapp verpasste.

Später Siegtreffer für den Gastgeber

Auch nach dem Wechsel waren es die Gäste, die aktiver aus der Kabine kamen. Röwer hätte die Führung erzielen müssen, als er wenige Meter frei vor Baitz auftauchte, aber das Tor nicht traf. Premnitz wurde nun aber besser. Hinten stand die Mannschaft jetzt wieder organisierter. Vorne hätte Sascha Weser fast getroffen. Sein zum Tor gezogener Freistoß verfehlte das Gästegehäuse nur knapp. Danach passierte wenig auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss kam Chemie dann doch noch mal vor das Union-Tor. Marco Neudorf schlug einen langen Ball, den Lindemann auf Björn Stuhlmacher ablegte. Dieser ließ Tietz im Klosterfelder Tor keine Chance und traf zum 1:0-Siegtreffer. Union fiel danach wenig ein, so dass der TSV den Sieg sicher nach Hause bringen konnte.

„Ich glaube das war heute ein absolutes Kampfspiel. Alles deutete auf ein klassisches 0:0 hin, doch dann hat meine Mannschaft noch einmal einen guten Spielzug gezeigt“, so TSV-Trainer Olaf Krause nach dem Spiel.

 

Back zurück zur Saisonübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.